Geroldswil

«Wunderbarste Schwimmschulleiterin»: Zum Abschied gabs ein Abo auf Lebenszeit

Feierliche Übergabe der Schwimmschule Limmattal an die Gemeinde Geroldswil

Feierliche Übergabe der Schwimmschule Limmattal an die Gemeinde Geroldswil

Die ehemalige Schwimmschulleiterin Ursula Hintermeister erhält für ihren langjährigen Einsatz ein Präsent.

In feierlichem Rahmen übergab Ursula Hintermeister die Schwimmschule Limmattal der Gemeinde Geroldswil — sichtlich gerührt nahm sie die Präsente der Gemeinde und ihres Teams entgegen.

Erwachsene und Kinder mit nassen Haaren und Badetuch-Turbanen stehen dicht gedrängt im Raum. Die Augen sind auf Ursula Hintermeister gerichtet. Die 59-Jährige hat gerade mit ihren Schützlingen die Jahresabschlussshow des Synchronschwimmens aufgeführt. Doch das ist nicht der einzige Grund für den Ansturm im Geroldswiler Hallenbad.

Am Mittwochabend übergab Hintermeister die Schwimmschule Limmattal der Gemeinde Geroldswil. Die Weiningerin leitete sie während 17 Jahren, brachte über 1000 Kindern das Schwimmen bei und machte Jugendliche mit dem Synchronschwimmsport vertraut. Weil sie mehr Zeit fürs Reisen, für ihren Mann und sich haben möchte, entschied sich Hintermeister, kürzer zu treten.

«Als Ursi uns gefragt hat, ob wir ihre Schwimmschule übernehmen wollen, haben wir noch so gerne Ja gesagt. Die Schule ist so gut organisiert. Etwas Besseres kann man sich gar nicht wünschen», sagte Maya Werder, Chefbadmeisterin des Geroldswiler Hallenbads. Sie und Badmeisterin und Schwimmlehrerin Susanne Wyss werden sich künftig um die Schwimmschule kümmern.

Schön sei, dass auch alle anderen Schwimmlehrerinnen und -lehrer weiterbeschäftigt würden, sagte Werder. «Wir danken der Gemeinde, dass sie das ermöglicht.» Auf Hintermeisters Unterstützungen kann das Team aber nach wie vor zählen. In einem kleinen Pensum wird sie weiter unterrichten und im Büro aushelfen.

Urkunde für die «wunderbarste Schwimmschulleiterin»

Bei der Übergabe dabei waren auch Gemeindeschreiber Gregor Jurt und Sicherheitsvorstand Martin Conrad (SVP). Letzterer überreichte Hintermeister einen Blumenstrauss und ein Hallenbadabo auf Lebenszeit. Auch ihre Schwimm-Crew bedachte Hintermeister mit Geschenken.

So erhielt sie eine Urkunde, die sie als «wunderbarste Schwimmschulleiterin» auszeichnet, und einen Gutschein für einen Team-Ausflug. Sichtlich gerührt ob der vielen Gaben, dankte Hintermeister ihrem Team und schenkte ihm eine Perle, die sinnbildlich für die Schwimmschule steht. «Ich kann diese Perle einem Team weitergeben, das mit Herzblut arbeitet, so wie ich mir das für die Zukunft wünsche.»

Meistgesehen

Artboard 1