Wer zum Weininger Gewerbepark an der Limmattalstrasse fahren will, muss verschiedene Baustellen passieren. Mitein Grund dafür ist die Installation des Limeco-Fernwärmeanschlusses. In vier Monaten heizen alle drei Gewerbehäuser auf diese Weise. Die Auto AG Limmattal investierte 20 Millionen Franken in die Überbauung.

Kurze Durchlaufzeiten

Im Mai zog der Fiat- und Iveco-Nutzfahrzeugspezialist in eines der drei Gebäude ein. Aktuell sind rund 90 Prozent der Gewerbeflächen vermietet. Nach Vorbild des Hauptsitzes in Rothenburg LU habe man «gleichgesinnte» Spezialisten versammelt, sagte Robert Meyer, CEO der Auto AG Group, gestern an einer Medienkonferenz. So zum Beispiel die Pneu Egger AG. Die Infrastruktur biete ihren rund 2500 Kunden kurze Durchlaufzeiten, etwa durch flexible Zufahrt. Mit der Nähe zur Autobahn seien sie zudem «hervorragend» erschlossen, so Meyer weiter.

25 Fahrzeuge fasst die Werkstatt der Auto AG Limmattal. Hier werden Trucks und Kleintransporter mithilfe von Hebetechniken repariert. So auch das blitzblanke Feuerwehrauto von Geroldswil-Oetwil. In der neuen Waschstrasse können «pro Tag bis zu 60 Nutzfahrzeuge» gereinigt werden, bemerkte Betriebsleiter Paul Koller. Eine Bio-Anlage bereitet das Abwasser auf und führt es der Waschanlage wieder zu.

Mitarbeiterzahl verdoppeln

Die Auto AG Limmattal startete mit 17 Mitarbeitenden und will die Zahl über die nächsten drei Jahre verdoppeln. Sie beschäftigt zwei Lehrlinge, im Endausbau sollen es sechs sein. Zudem wolle man statt wie bisher zwei Drittel, neu 80 Prozent der Ausgebildeten weiterbeschäftigen. Koller ist überzeugt: «Unser Standort macht Berufe in der Autobranche für Jugendliche aus der Region wieder interessant.» Hinter die Kulissen des Unternehmens blicken kann man am Samstag, 1. Juli. Dann wird der Gewerbepark offiziell eröffnet.