«Schliere-Märt»
«Wir brauchen doch keine Sonne, um hier einzukaufen»

Der «Schliere Märt» ist dieses Jahr umgezogen. So konnten die Marktgängerinnen und Marktgänger am Samstag zum ersten Mal auf dem Stadtplatz einkaufen. Das eher trübe Wetter schien dabei nur die wenigsten zu stören.

Drucken
Teilen
Am Samstag fand der «Schliere Märt» zum ersten Mal auf dem Stadtplatz statt.

Am Samstag fand der «Schliere Märt» zum ersten Mal auf dem Stadtplatz statt.

HUZ

Damit ihn Passanten gleich sehen können, ist der «Schliere Märt» auf die neue Saison hin umgezogen: von der Kreuzung Uitikoner-/Freiestrasse auf den Stadtplatz. Die Verlegung des Marktes soll in diesem Sommer aber auch zur Belebung des Platzes beitragen.

Dass am Samstag ein paar Wolken am Himmel aufzogen, störte die Marktgängerinnen und Marktgänger keineswegs. Eine ältere Frau, die sich gerade einen Sack Gemüse gekauft hatte, konnte darüber nur lachen.

«Wir brauchen doch keine Sonne, um hier einzukaufen.» Das liegt wohl auch daran, dass auf dem Markt keine extravaganten, sondern tagtäglich benötigte Produkte angeboten werden: Neben frischem Gemüse wurden auch Setzlinge, Käse, Olivenöl, Wurstwaren, Brot und Apfelsaft angeboten.

Eine grosszügige, regengeschützte Bar lud zudem zur Kaffeepause. Durchgehend bis November findet der Markt nun jeden Samstag statt. (huz)