Dietiker Stadtrat
Wind im Haar, Blick nach vorn gerichtet: Der Dietiker Stadtrat übt sich in Dynamik

Der neu konstituierte Dietiker Stadtrat liess sich im neuen Stadtteil Limmatfeld ablichten. Auf dem offiziellen Poträtbild ist die Exekutive der Amtsperiode 2014-2018 zu sehen.

Merken
Drucken
Teilen

«Motiviert und dynamisch» - so liess sich der neu konstituierte Dietiker Stadtrat laut städtischer Homepage im neuen Stadtteil Limmatfeld ablichten.

Einen symbolträchtigeren Ort als den bereits dem Namen nach höchst dynamischen Rapidplatz hätte sich die Exekutive für ihr offizielles Porträt für die Amtsperiode 2014-2018 auch kaum aussuchen können.

Der Rapidplatz, das ist Dietiker Vergangenheit und Zukunft, Paradebeispiel von städtebaulicher Entwicklung in der Agglomeration - und eben: Viel Dynamik, wie Anwohner des nach wie vor durch viele Baggerbewegungen geprägten Gebiets wissen.

Passend zum Motto weht den Damen und Herren der Exekutive - von links nach rechts: Heinz Illi (EVP), Roger Bachmann (SVP), Esther Tonini (SP), Rolf Schaeren (CVP), Roger Brunner (SVP), Jean Pierre Balbiani (SVP), Stadtschreiberin Karin Hauser, deren Stellvertreter Uwe Krzesinski und Stadtpräsident Otto Müller (FDP) - denn auch der Wind durch Haar und Jackett.

Die Vorwärtsbewegung lässt Wille zum Anpacken erahnen, während hochgezogene Mundwinkel dafür sorgen, dass dieser nicht allzu forsch herüberkommt.

Bleibt nur noch die Frage, wieso sich ausgerechnet SVP-Stadtrat Balbiani zu Rot bekennt, während die einzige «Rote» im Gremium, Esther Tonini, Zurückhaltung in Beige an den Tag legt. (az)