Urdorf
Wildes Gewächs und nützliche Pfanzen für den sonnigen Garten

Speisen würzen, Stoffe Färben oder einfach den Garten verschönern: Wildpflanzen können für alles Mögliche gebraucht werden. Der Natur- und Vogelschutzverein Urdorf bot am Samstag kleine nützliche Pflanzen zum Kauf an.

David Hunziker
Merken
Drucken
Teilen
Speisen würzen, Stoffe Färben oder einfach den Garten verschönern: Wildpflanzen können für alles Mögliche gebraucht werden.

Speisen würzen, Stoffe Färben oder einfach den Garten verschönern: Wildpflanzen können für alles Mögliche gebraucht werden.

Zur Verfügung gestellt

Auf dem Tisch stehen zahlreiche Pflänzchen, deren Blätter und Stile kaum über den Rand ihrer Töpfchen herausragen. Die Wildpflanzen, die hier angeboten werden, sind noch im Kindesalter. Der Natur- und Vogelschutzverein Urdorf bot die kleinen Gewächse am Samstag auf dem Muulaffeplatz in Urdorf pflanzfreudigen Gärtnerinnen und Gärtnern zum Verkauf an. Trotz leichtem Nieselregen fanden sich einige von ihnen unter dem kleinen Zelt zusammen und diskutierten angeregt über ihre botanischen Pläne. Ausgestellt waren Wildpflanzen – darunter zahlreiche Blumen, aber auch Gewürze wie Thymian, Salbei oder Oregano.

Grossblütiger Fingerhut «Der Grossblütige Fingerhut ist die einzige wirklich giftige Pflanze, die wir hier haben», erklärt Regula Ulrich vom Natur- und Vogelschutzverein. «Gleichzeitig enthält er aber auch Wirkstoffe, die Herzpatienten helfen können. Das finde ich faszinierend.»  

Grossblütiger Fingerhut «Der Grossblütige Fingerhut ist die einzige wirklich giftige Pflanze, die wir hier haben», erklärt Regula Ulrich vom Natur- und Vogelschutzverein. «Gleichzeitig enthält er aber auch Wirkstoffe, die Herzpatienten helfen können. Das finde ich faszinierend.»  

Kugelige Teufelskralle Aufgrund ihrer Form - man sieht sofort, wieso sie ihren Namen trägt - und Farbe fällt die Teufelskralle unter den nicht immer so spektakulär wirkenden Wildpflanzen sofort auf. Sie wächst in ganz Europa und ist bis zu einer Höhe von 2400 Metern über Meer anzutreffen. Viele dieser Wildpflanzen kommen mit sehr wenigen Nährstoffen aus, sagt Ulrich. Sie werden zu den sogenannten Ruderalpflanzen gezählt: Diese wachsen als Erste wieder an Orten, an denen die Vegetation durch menschliche Eingriffe zerstört wurde.  

Kugelige Teufelskralle Aufgrund ihrer Form - man sieht sofort, wieso sie ihren Namen trägt - und Farbe fällt die Teufelskralle unter den nicht immer so spektakulär wirkenden Wildpflanzen sofort auf. Sie wächst in ganz Europa und ist bis zu einer Höhe von 2400 Metern über Meer anzutreffen. Viele dieser Wildpflanzen kommen mit sehr wenigen Nährstoffen aus, sagt Ulrich. Sie werden zu den sogenannten Ruderalpflanzen gezählt: Diese wachsen als Erste wieder an Orten, an denen die Vegetation durch menschliche Eingriffe zerstört wurde.  

Färberkamille Noch heute wird die Färberkamille zur Färbung von Wolle und Leinen verwendet. «Wir bieten diese Pflanze auch darum an», meint Ulrich, «weil sie auf dem lehmhaltigen Urdorfer Boden gut wächst.» Ein geeigneter Boden sei jedoch nicht alles: «Wir haben vor allem Pflanzen ausgewählt, die viel Sonne benötigen.»  

Färberkamille Noch heute wird die Färberkamille zur Färbung von Wolle und Leinen verwendet. «Wir bieten diese Pflanze auch darum an», meint Ulrich, «weil sie auf dem lehmhaltigen Urdorfer Boden gut wächst.» Ein geeigneter Boden sei jedoch nicht alles: «Wir haben vor allem Pflanzen ausgewählt, die viel Sonne benötigen.»