Wir haben einige unterhaltsame, sportliche oder entspannende Winteraktivitäten ausgewählt, für die es sich lohnt, nach draussen in die Kälte zu gehen.

So kann man in Urdorf beispielsweise elegant über das Eis gleiten, in Schlieren in einem 37 Grad heissen Raum Yoga-Übungen vollbringen oder in der Sternwarte in Uitikon den Winterhimmel bestaunen.

Neben all den Aktivitäten kann es im Winter mit einer Tasse Tee und eingekuschelt in eine Decke in den eigenen vier Wänden manchmal auch am Gemütlichsten sein. Um sich für den Abend zu wappnen, kann man sich beispielsweise in der Ludothek in Schlieren eines der 700 Angebote von Gesellschafts- bis Computerspielen ausleihen. Dann ein paar Freunde, Eltern oder Enkelkinder einladen und schnurstracks wieder in die gewärmte Wohnung zurückkehren.

Ludothek (Schlieren)

Neben all den Aktivitäten kann es im Winter mit einer Tasse Tee und eingekuschelt in eine Decke in den eigenen vier Wänden manchmal auch am Gemütlichsten sein. Um sich für den Abend zu wappnen, kann man sich beispielsweise in der Ludothek in Schlieren eines der 700 Angebote von Gesellschafts- bis Computerspielen ausleihen. Dann ein paar Freunde, Eltern oder Enkelkinder einladen und schnurstracks wieder in die gewärmte Wohnung zurückkehren.

Wer die Kälte satt hat und gerne schwitzt, kann dies in der Sauna an der Birmensdorferstrasse in Urdorf den ganzen Tag tun. Hier hat man gleichzeitig auch noch die Möglichkeit, vor oder nach dem Erhitzen des Körpers einen Schwumm im Hallenbad oder Whirlpool zu nehmen. Für Kälteempfindliche empfiehlt sich der Besuch im Hallenbad besonders an einem Sonntag - da wird das Nichtschwimmerbecken auch noch aufgeheizt.

Sauna & Hallenbad (Urdorf)

Wer die Kälte satt hat und gerne schwitzt, kann dies in der Sauna an der Birmensdorferstrasse in Urdorf den ganzen Tag tun. Hier hat man gleichzeitig auch noch die Möglichkeit, vor oder nach dem Erhitzen des Körpers einen Schwumm im Hallenbad oder Whirlpool zu nehmen. Für Kälteempfindliche empfiehlt sich der Besuch im Hallenbad besonders an einem Sonntag - da wird das Nichtschwimmerbecken auch noch aufgeheizt.

Auch Kultur hat das Limmattal in der Adventszeit zu bieten: Monika Schmucki erzählt mit ihrer Kasperlibühne zwei Wintergeschichten für Kinder. Bis zum 8. Dezember hilft Kasperli in «Grittimüüs und Schoggibänz» dem verzweifelten Samichlaus, all seine gestohlenen Geschenke und Süssigkeiten wieder zu bekommen, damit er diese doch noch rechtzeitig in der Stadt verteilen kann. Dann, vom 15. bis 24. Dezember erzählt Kasperli die Weihnachtsgeschichte neu. Der Held der Geschichte - natürlich Kasperli - versucht, Maria und Josef mit der Herbergesuche auf dem Weg nach Bethlehem zu unterstützen. Die liebevoll gebastelten Puppen bieten nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen einen unterhaltsamen Winterabend.

Kasperlibühne (Dietikon)

Auch Kultur hat das Limmattal in der Adventszeit zu bieten: Monika Schmucki erzählt mit ihrer Kasperlibühne zwei Wintergeschichten für Kinder. Bis zum 8. Dezember hilft Kasperli in «Grittimüüs und Schoggibänz» dem verzweifelten Samichlaus, all seine gestohlenen Geschenke und Süssigkeiten wieder zu bekommen, damit er diese doch noch rechtzeitig in der Stadt verteilen kann. Dann, vom 15. bis 24. Dezember erzählt Kasperli die Weihnachtsgeschichte neu. Der Held der Geschichte - natürlich Kasperli - versucht, Maria und Josef mit der Herbergesuche auf dem Weg nach Bethlehem zu unterstützen. Die liebevoll gebastelten Puppen bieten nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen einen unterhaltsamen Winterabend.

Das künstliche Eisfeld im Zentrum von Oberengstringen, genannt «OE on Ice», ist nicht nur zum Schlittschuhlaufen zu gebrauchen: Wer sich beispielsweise im Eisstockschiessen versuchen will, kann sein Talent beim Eisstockturnier am 7. oder 14. Dezember unter Beweis stellen. Aber nicht nur für Sport, sondern auch für Après-Möglichkeiten ist gesorgt: Am 13. Dezember verwandelt sich das Eisfeld zum Beispiel in eine Disco für Jugendliche und am Abend darauf ertönt auf dem Platz Boogie Woogie und Blues vom Live-Musiker Errol Dixon.

«OE on Ice» (Oberengstringen)

Das künstliche Eisfeld im Zentrum von Oberengstringen, genannt «OE on Ice», ist nicht nur zum Schlittschuhlaufen zu gebrauchen: Wer sich beispielsweise im Eisstockschiessen versuchen will, kann sein Talent beim Eisstockturnier am 7. oder 14. Dezember unter Beweis stellen. Aber nicht nur für Sport, sondern auch für Après-Möglichkeiten ist gesorgt: Am 13. Dezember verwandelt sich das Eisfeld zum Beispiel in eine Disco für Jugendliche und am Abend darauf ertönt auf dem Platz Boogie Woogie und Blues vom Live-Musiker Errol Dixon.

Was für Sternbilder sind am Limmattaler Winterhimmel zu entdecken? Ein Ausflug zur Sternwarte in Uitikon, die jeden Mittwoch bei klarem Wetter geöffnet hat, liefert dafür die Antworten. An einem klaren Winterabend können hier nämlich über die Hälfte der hellsten Sterne des gesamten Himmels gesichtet werden. Mit etwas Glück sind zwischen dem 4. und 17. Dezember auch einige Sternschnuppen der Geminiden zu erwischen, einem Meteorstrom im Sternbild Zwillinge. Und aus einem weiteren Grund lohnt sich der Blick durch das Fernrohr: In diesem Jahr könnte das Polarlicht seit zehn Jahren das erste Mal auch wieder in der Schweiz zu sehen sein.

Sternwarte (Uitikon)

Was für Sternbilder sind am Limmattaler Winterhimmel zu entdecken? Ein Ausflug zur Sternwarte in Uitikon, die jeden Mittwoch bei klarem Wetter geöffnet hat, liefert dafür die Antworten. An einem klaren Winterabend können hier nämlich über die Hälfte der hellsten Sterne des gesamten Himmels gesichtet werden. Mit etwas Glück sind zwischen dem 4. und 17. Dezember auch einige Sternschnuppen der Geminiden zu erwischen, einem Meteorstrom im Sternbild Zwillinge. Und aus einem weiteren Grund lohnt sich der Blick durch das Fernrohr: In diesem Jahr könnte das Polarlicht seit zehn Jahren das erste Mal auch wieder in der Schweiz zu sehen sein.

Für alle Schneesportfreunde bietet sich ein Ausflug zum einzigen Skilift im Limmattal - dem Schlepplift an der Weinbergstrasse in Dietikon - an. Wer erste Erfahrungen mit Ski und Snowboard machen will, kann dort die 180-Meter-Piste hinunterrutschen und sich nachher bequem wieder hochziehen lassen. Auch für Schlittler ist der Lift geeignet. Und wer einfach nur zusehen will, hat genug Schnee um sich, um sich neben der Piste beispielsweise mit Schneemannbauen zu beschäftigen.

Skilift (Dietikon)

Für alle Schneesportfreunde bietet sich ein Ausflug zum einzigen Skilift im Limmattal - dem Schlepplift an der Weinbergstrasse in Dietikon - an. Wer erste Erfahrungen mit Ski und Snowboard machen will, kann dort die 180-Meter-Piste hinunterrutschen und sich nachher bequem wieder hochziehen lassen. Auch für Schlittler ist der Lift geeignet. Und wer einfach nur zusehen will, hat genug Schnee um sich, um sich neben der Piste beispielsweise mit Schneemannbauen zu beschäftigen.

Wer sich in der Winterzeit gerne kreativ betätigen möchte, kann dies beim Kerzenziehen im Zelt der Freizeitanlage Chrüzacher noch bis zum 8. Dezember tun. Hier können am Mittwoch und Freitag sowie am Wochenende Kerzen in allen Farben kreiert werden. An Freitagen ist auch das Herstellen von Fackeln möglich. Das Kerzenziehen und -verzieren macht nicht nur Spass, sondern liefert auch noch originelle Weihnachtsgeschenke.

Kerzenziehen (Dietikon)

Wer sich in der Winterzeit gerne kreativ betätigen möchte, kann dies beim Kerzenziehen im Zelt der Freizeitanlage Chrüzacher noch bis zum 8. Dezember tun. Hier können am Mittwoch und Freitag sowie am Wochenende Kerzen in allen Farben kreiert werden. An Freitagen ist auch das Herstellen von Fackeln möglich. Das Kerzenziehen und -verzieren macht nicht nur Spass, sondern liefert auch noch originelle Weihnachtsgeschenke.

Welches Familienmitglied ist mit Kufen auf dem Eis am elegantesten, sichersten und schnellsten unterwegs? Dies kann beim Pirouetten üben oder gemeinsamen Runden drehen auf der geräumigen Kunsteisbahn in Urdorf getestet werden. Wer nach dem anstrengenden Eissport Gefahr läuft, einem akuten Hungerast zum Opfer zu fallen, kann im Restaurant oder mithilfe der Verpflegungsautomaten wieder zu Kräften kommen. Eine weitere Möglichkeit ist ein Ausflug zum Rapidplatz in Dietikon, der sich über die Weihnachtszeit ebenfalls in eine Eislandschaft verwandelt.

Kunsteisbahn (Urdorf/Dietikon)

Welches Familienmitglied ist mit Kufen auf dem Eis am elegantesten, sichersten und schnellsten unterwegs? Dies kann beim Pirouetten üben oder gemeinsamen Runden drehen auf der geräumigen Kunsteisbahn in Urdorf getestet werden. Wer nach dem anstrengenden Eissport Gefahr läuft, einem akuten Hungerast zum Opfer zu fallen, kann im Restaurant oder mithilfe der Verpflegungsautomaten wieder zu Kräften kommen. Eine weitere Möglichkeit ist ein Ausflug zum Rapidplatz in Dietikon, der sich über die Weihnachtszeit ebenfalls in eine Eislandschaft verwandelt.

Wer nach all der Schokolade, den Nüssen und Fondues das Gefühl hat, mal wieder etwas Gesundes für den Körper tun zu müssen, kann sich im Yogacorner Schlieren in einem auf 37 Grad aufgeheizten Raum bei verschiedenen Yoga-Verrenkungen mal wieder richtig durchdehnen. Man entkommt so nicht nur für gut eine Stunde der bissigen Kälte, sondern entgiftet durch das kräftige Schwitzen auch noch den ganzen Körper. Mit angeregtem Kreislauf und frei von jeglichen Giftstoffen kann man danach auch ohne schlechtes Gewissen wieder nach Schokolade und Glühwein greifen.

Hot Yoga (Schlieren)

Wer nach all der Schokolade, den Nüssen und Fondues das Gefühl hat, mal wieder etwas Gesundes für den Körper tun zu müssen, kann sich im Yogacorner Schlieren in einem auf 37 Grad aufgeheizten Raum bei verschiedenen Yoga-Verrenkungen mal wieder richtig durchdehnen. Man entkommt so nicht nur für gut eine Stunde der bissigen Kälte, sondern entgiftet durch das kräftige Schwitzen auch noch den ganzen Körper. Mit angeregtem Kreislauf und frei von jeglichen Giftstoffen kann man danach auch ohne schlechtes Gewissen wieder nach Schokolade und Glühwein greifen.

Ein Spaziergang durch Feld, Wiese und Wald führt von Kindshausen zum Egelsee oberhalb von Bergdietikon. Ein Besuch beim Natursee, der im Sommer zum Planschen einlädt, lohnt sich auch im Winter: Vereist und zugeschneit sieht er aus, als entspringe er direkt einem Wintermärchen. Auf dem 1½-stündigen Weg bis zum Ziel hat man die Möglichkeit, Naturfotos zu schiessen, eine Schneeballschlacht anzuzetteln oder zusammen produzierte Schneeengel in den verschneiten Feldern zu hinterlassen.

Schneespaziergang (Bergdietikon)

Ein Spaziergang durch Feld, Wiese und Wald führt von Kindshausen zum Egelsee oberhalb von Bergdietikon. Ein Besuch beim Natursee, der im Sommer zum Planschen einlädt, lohnt sich auch im Winter: Vereist und zugeschneit sieht er aus, als entspringe er direkt einem Wintermärchen. Auf dem 1½-stündigen Weg bis zum Ziel hat man die Möglichkeit, Naturfotos zu schiessen, eine Schneeballschlacht anzuzetteln oder zusammen produzierte Schneeengel in den verschneiten Feldern zu hinterlassen.