Mein Limmattal
Wie das Klima wandelt

Keineswegs möchte ich den Klimawandel infrage stellen. Als passionierter Bergerklimmer kenne ich manchen Gletscher, der heute nur noch als kümmerlicher Haufen Toteis dahinsiecht. Viele alpine Routen sind gefährlich geworden, weil einem die Steine haufenweise entgegenpurzeln. Das ist nicht gut.

Thomas Pfann
Thomas Pfann
Merken
Drucken
Teilen
(Themenbild)

(Themenbild)

Keystone

An einen anderen Klimawandel erinnere ich mich, als es in einem hochgelegenen Basislager im zentralasiatischen Tien-Shan-Gebirge Kraut zum Nachtessen gab und sich danach das Klima zuerst im Schlafsack und schliesslich im ganzen Zelt brutal wandelte – es war kaum auszuhalten.

Für die Wahlen in Bern vom letzten Wochenende hatten sich viele Kandidatinnen, Kandidaten und Parteien die Klimapolitik auf die Plakate geschrieben. Sie boten an, zur Verlangsamung oder gar zur Verhinderung des Klimawandels gerne in der Wandelhalle des Bundeshauses wandeln und darüber debattieren zu wollen – sofern sie dann nicht gerade in einem der Räte sitzen (sollten). Der Begriff Klima umschreibt mehr als nur heiss oder kalt, nass oder trocken, Sturm oder Flaute. Das Klima ist eine Momentaufnahme der Grosswetterlage in einer Region und auf der ganzen Welt. Die Veränderung des Weltklimas ist ein technisch sehr anspruchsvolles Thema, über die Landesgrenzen hinaus und mit den unzähligen Völkern dieser Erde komplex verknüpft. Ein ideales Umfeld also für fähige Politikerinnen und Politiker, die wirklich etwas bewegen wollen in dieser Sache.

Genauso wichtig ist aber der Blick auf den Wandel des Klimas in der Gesellschaft auf der Erdkugel. Zeigt sich da am Horizont eine Kaltfront? Nicht heraufbeschworen vom meteorologischen Klimawandel, der diesbezüglich durchaus eine Rolle spielt. Es sind die vielen nationalistischen Strömungen, die Unruhe über Europa und die Welt treiben. Manchem Landesvorsteher steigt die Selbstherrlichkeit zu Kopf und für Menschen aus dem einen Land wird es im anderen Land zunehmend ungemütlich. Selbst bei Fussballländerspielen wird salutiert und rassistisch gepöbelt – und konkrete Reaktionen dazu fallen ... aus. Dieser Klimawandel bereitet mir mindestens gleich viele Sorgen wie die Erwärmung der Erde, und ich hoffe, der Abkühlung von Beziehungen zwischen Ländern und Völkern sind sich die alten und neuen Rätinnen und Räte in Bern genauso bewusst. Seien wir guter Hoffnung!