Weiningen
Nächtlicher Lärm: Am Montag starten die Hauptarbeiten für ­den Gubrist-Deckel und die Belagsarbeiten in der dritten Röhre

Ab kommender Woche beginnen die Hauptarbeiten am Portal Weiningen. Bis zum 9. September ist zudem mit nächtlichem Lärm zu rechnen, weil in der dritten Gubriströhre der Belag eingebaut wird.

Florian Schmitz
Drucken
Teilen
Im September 2020 wurde im Gubrist der Durchstich gefeiert.

Im September 2020 wurde im Gubrist der Durchstich gefeiert.

Zvg / Limmattaler Zeitung

Beim Ausbau der Nordumfahrung steht die nächste wichtige Etappe an: Am Montag starten die Hauptarbeiten beim Portal Weiningen. Um die Bevölkerung künftig besser vor Lärm zu schützen, wird die Autobahn auf gesamter Fahrbahnbreite überdeckt. Der Gubrist-Deckel, für den die Gemeinde Weiningen sich bis vor Bundesgericht eingesetzt hatte, verlängert die drei Tunnelröhren um 100 Meter.

Ab Montag werden vor dem Portal der dritten Röhre Bohrpfähle und Fundamente erstellt, damit anschliessend Wände und Decke betoniert werden können. Dies teilte das Bundesamt für Strassen (Astra) am Donnerstag mit. Darüber hinaus sind bei der ersten Röhre Sicherungs- und Anpassungsarbeiten notwendig, um den Bau der Aussenwand der Überdeckung vorzubereiten. Laut Astra wird zudem am Chriesihoger eine Baustellenzufahrt erstellt.

Nächtliche Arbeiten stehen bald bevor

Im Rahmen der anstehenden Arbeiten wird auch der Halbanschluss Weiningen baulich auf die Eröffnung der dritten Tunnelröhre und die anschliessende Instandsetzung der ersten und zweiten Röhre vorbereitet. Die Arbeiten an Überdeckung und Halbanschluss sollen bis Frühjahr 2026 abgeschlossen werden, schreibt das Astra weiter.

Zwischen dem 16. August und dem 9. September stehen zudem Belagsarbeiten in der dritten Röhre an. Dafür sind wochentags zwischen 22 und 5 Uhr nächtliche Lastwagenfahrten nötig. «Die Belagsarbeiten setzen eine stetige Versorgung mit Baumaterial voraus», erklärt das Astra in der Mitteilung. Bei verzögerter Anlieferung würde das Material auskühlen und könnte nicht mehr in der erforderlichen Qualität eingebaut werden. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens sei eine zeitnahe Anlieferung tagsüber allerdings nicht möglich.

Aktuelle Nachrichten