Weiningen

Weinigen verhilft Bauernfamilie mit Spende zu neuen Wohnhaus

Blick von Vitznau auf den Vierwaldstättersee.  Hier hoch über dem See steht das Haus der Familie,  dessen Renovation nun auch von Weinigen unterstützt wird.

Blick von Vitznau auf den Vierwaldstättersee. Hier hoch über dem See steht das Haus der Familie, dessen Renovation nun auch von Weinigen unterstützt wird.

Die Gemeinde Weiningen spendet einer sechsköpfigen Bergbauernfamilie 10000 Franken - damit diese eine ein neues Wohnhaus bauen kann. Das heutige Haus ist zu klein und schützt nicht vor Wind und Kälte.

Weinigen spende jedes Jahr für Bergbauernfamilien, sagt Gemeindepräsident Hanspeter Haug. Die Gemeindeversammlung hat den Gemeinderat per Beschluss dazu ermächtigt.

Dabei lässt sich die Gemeinde von den Hilfsweken Projekte vorschlagen. Dieses Jahr fiel die Wahl auf die Schweizer Berghilfe. Haug hat dem Gemeinderat schliesslich vier Projekte vorgelegt. «Aufgrund der Verhältnisse haben wir uns rasch für das Projekt der sechsköpfigen Familie entschieden», so Haug.

Ohne Hilfe ist der Fortbestand des Bio-Betriebs nicht gesichert. Die rasche Untersützung ist nötig, da die aktuellen Wohnverhältnisse für die Familie untragbar sind. Die Familie, die vier kleine Kinder hat, lebt im Pächtershaus eines Nachbarbetriebs. Das Haus ist zu klein. Im Winter lässt es ich wegen der schlechten Isolation kaum heizen. Das Haus auf dem eigenen Betrieb ist in noch viel schlechterem Zustand. 

Nun hat die Familie das Pächterhaus kaufen können und will es renovieren. Doch es fehlen trotz harter Arbeit und Verzicht auf Luxus die Mittel. Dank Unterstzützung der Berghilfe und auch der Spende der Gemeinde Weiningen kann die Familie das Haus nun renovieren. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1