Auf die Gewerbeliegenschaft in Unterengstringen aufmerksam wurden die Beamten aufgrund von Ermittlungen, die einen Verdacht auf illegalen Hanfanbau ergaben, teilt die Kantonspolizei Zürich mit. Bei der Durchsuchung stiessen die Ermittler dann auf drei Indoor-Hanfanlagen mit über 8000 Hanfpflanzen.

Gemäss Polizeibericht wurden drei Schweizer im Alter zwischen 25 und 34 Jahren sowie ein 33-jähriger Serbe festgenommen und der Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat übergeben. Sowohl die Anlagen als auch die Pflanzen seien fachgerecht entsorgt worden. (sho) 

Aktuelle Polizeibilder: