Baustelle

Vorarbeiten für Bau der Limmattalbahn gestartet: Was in Schlieren bis zum Spatenstich passiert

Seit dieser Woche laufen die Vorarbeiten für die Limmattalbahn-Baustelle in Schlieren. Am 11. September ändert in Schlieren das Verkehrsregime und die Hauptbauzeit beginnt. Bis dahin machen sich die Bauarbeiter schon mal an den Mittelinseln zu schaffen.

Seit wenigen Tagen sind auf der geplanten Route der Limmattalbahn zwischen dem Stadtplatz in Schlieren und Zürich Altstetten erste Zeichen der nahenden Grossbaustelle sichtbar. Bis Ende August werden verschiedene Vorarbeiten ausgeführt, damit die Bauarbeiten anschliessend schnell voranschreiten können. Der Spatenstich für den offiziellen Baustart der ersten Bahnetappe vom Bahnhof Altstetten nach Schlieren findet am 28. August statt.

NEUES VIDEOS VERWENDEN Eine Fahrt mit der Limmattalbahn gefällig? Die geplante Strecke im Schnelldurchlauf – inklusive Haltestellen.

Eine Fahrt mit der Limmattalbahn gefällig? Die geplante Strecke im Schnelldurchlauf – inklusive Haltestellen.

Die Redaktoren der Limmattalerzeitung sind die künftige Strecke schon einmal abgefahren, respektive abgelaufen.

In einem Schreiben an die Anwohner der Strecke informiert die Limmattalbahn AG detailliert über die bevorstehenden Massnahmen, die bereits im August durchgeführt werden. Zurzeit bereiten die Bauunternehmer die Installationsplätze Geissweid und Südstrasse vor. Auf der Zürcherstrasse werden die Mittelinseln abgebrochen und durch provisorischen Asphaltbelag ersetzt. Zeitgleich werden die Werkleitungen sondiert.

downloadDownloadpdf - 4 MB

Auch erste kleine Rodungsarbeiten stehen im August an, der Hauptteil folgt dann in den ersten beiden Septemberwochen. Alle Vorarbeiten finden tagsüber unter laufendem Verkehr statt. Dieser wird laut Schreiben von provisorischer Signalisation oder einem Verkehrsdienst geregelt.

Fahrleitungen verschwinden

Auch drei Bushaltestellen in Schlieren sind von den Vorbereitungen betroffen. Die Stationen Gasometer (Richtung Zürich), Wagonsfabrik (Richtung Schlieren) und Micafil (beide Richtungen) werden in Gehdistanz zu den bisherigen Haltestellen provisorisch verschoben und neu ausgeschildert. Ab 28. August werden zudem die Fahrdrähte der für die Trolleybusse der Linie 31 demontiert, und zwischen Bahnhof Altstetten und Schlieren fahren Dieselbusse als Ersatz im gleichen 7,5-Minuten-Takt. Die Arbeiten an der Fahrleitung müssen gemäss der Limmattalbahn AG während drei oder vier Nächten durchgeführt werden.

Im August werden auch an zwei öffentlichen Präsentationen in Schlieren und Altstetten die am 11. September beginnenden Hauptarbeiten detailliert vorgestellt. Alle Anwohner werden zudem ein zusätzliches Informationsschreiben erhalten.

Meistgesehen

Artboard 1