Eine 75-jährige Deutsche, die an einem Rollator ging, überquerte gegen 15 Uhr den Fussgängerstreifen der Bergstrasse in Bergdietikon, auf Höhe der Einmündung der Baltenschwilerstrasse. Gleichzeitig fuhr ein Auto, gelenkt von einer 55-jährigen Schweizerin, an den Fussgängerstreifen.

Nach ersten Angaben dürfte die Automobilistin von der Sonne geblendet worden sein, worauf sie die Seniorin übersah und diese anfuhr, wie die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mitteilt. Die Fussgängerin wurde dabei mittelschwer verletzt und mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Zur Tatbestandsaufnahme wurde die Unfallgruppe der Kantonspolizei Aargau aufgeboten. Die Bergstrasse musste während der Spurensicherung und der Bergung, die bis 20.30 Uhr dauerten, gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges eröffnete die Staatsanwaltschaft Baden eine Untersuchung und ordnete bei beiden Unfallbeteiligten eine Blut- und Urinprobe an. Die Kantonspolizei nahm der Autofahrerin den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab