Im Zeitraffer

Von Altstetten nach Killwangen – kommen Sie mit auf eine Fahrt mit der geplanten Limmattalbahn

Von Zürich-Altstetten nach Killwangen – eine Fahrt auf der Strecke der geplanten Limmattalbahn, inklusive Haltestellen

Von Zürich-Altstetten nach Killwangen im Zeitraffer: Wir haben die geplante Strecke mit dem Auto abgefahren, eingeblendet sind die Haltestellen sowie Streckenpläne, wo noch keine Fahrbahn vorhanden ist.

Zwischen Zürich und Schlieren bewegt sich viel – innert Kürze verändert sich das eine oder andere Ortsbild durch die Bauarbeiten für die Limmattalbahn. 2022 soll sie bis nach Killwangen fahren – die Strecke im aktuellen Video.

Die Limmattalbahn ist kaum mehr aufzuhalten. Die Stimmberechtigten im Kanton Zürich haben dem Vorhaben am 22. November 2015 mit 64 Prozent Ja-Anteil zugestimmt. Eine Initiative, die die Bauarbeiten in Schlieren stoppen wollte, ist im September 2018 an der Urne gescheitert. Mit einem wuchtigen Nein-Anteil von 83 Prozent.

Geplant ist also, dass die Limmattalbahn ab Ende 2022 auf einer 13,4 Kilometer langen Strecke von Altstetten über Schlieren, Urdorf, Dietikon, Spreitenbach bis nach Killwangen verkehrt.

Visualisierungen der geplanten Limmattalbahn:

Am 28. August 2017 erfolgte der Spatenstich für die erste Bauetappe von Altstetten nach Schlieren. Die Projektverantwortlichen liessen Ende 2018 verlauten, dass alles nach Plan läuft. Will heissen: Die erste Etappe soll Ende August 2019 eröffnet werden, der Baubeginn der zweiten Etappe für den Streckenabschnitt bis zum Bahnhof Killwangen-Spreitenbach ist im Herbst 2019.

Die dritte Bauphase der 1. Etappe der Limmattalbahn ist am 11. August 2018 in vollem Gange:

Für die Autofahrer bedeutet das, dass sie in den nächsten drei Jahren viel Geduld brauchen. Die Bauarbeiten haben vor allem in Dietikon Umleitungen zur Folge.

Gerade dort regte sich zuletzt der Widerstand gegen das Projekt: Die Initiative «Nein zur Limmattalbahn bleibt Nein – Kommunale Ausgaben für die Limmattalbahn vors Volk», forderte, dass Ausgaben, die von der Limmattalbahn mitverursacht werden, vors Volk kommen sollen. 69 Prozent der Dietiker lehnten diese Initiative am 25. November 2018 ab.

Das Gesamtprojekt kostet den Kanton Zürich 646,6 Millionen Franken, darin enthalten sind rund 136,3 Millionen für Kapazitätserweiterungen im regionalen Strassennetz.

Weiterführung bis Baden

Doch am Bahnhof Killwangen-Spreitenbach ist nicht Endstation für das Projekt. Der Kanton Aargau hat im Sommer 2018 ein Richtplanverfahren für die Verlängerung der Bahn bis an den Bahnhof Baden gestartet. Die öffentliche Anhörung des geplanten Richtplaneintrags wird 2019 folgen, der Richtplanbeschluss durch den Grossen Rat voraussichtlich 2020. 

Die ganze Strecke von Zürich-Altstetten bis Baden:

Von Zürich-Altstetten nach Baden – eine Fahrt auf der Strecke der geplanten Limmattalbahn, inklusive Haltestellen

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1