Kreisgemeinde
Versammlung winkt alle Geschäfte einstimmig durch

Drei Jahresrechnungen und eine Bauabrechnung treffen bei den Stimmberechtigten in Weiningen, Geroldswil, Oetwil und Unterengstringen auf keinen Widerstand.

Alex Rudolf
Drucken
Teilen

Anja Mosbeck

Hanspeter Haug, Präsident der Friedhofskommission, nannte es eine Punktlandung. Das Ergebnis der Jahresrechnung weicht nur um 700 Franken vom Voranschlag ab. Die 45 Stimmberechtigten segneten am Mittwoch die Jahresrechnung einstimmig ab. Bei einem Aufwand von 430 000 Franken und einem Ertrag von knapp 70 000 Franken wies diese einen Aufwandüberschuss von gut 360 000 Franken auf.

Überdachung ist günstiger

Weiter nahm die Versammlung die Abrechnung der Oberstufenschulgemeinde für die Überdachung des Ausgangs im Osttrakt des Schulhauses einstimmig an. Die Gesamtkosten beliefen sich auf gut 67 000 Franken. Ebenfalls einstimmig durchgewunken wurde die Jahresrechnung der Oberstufenschulgemeinde. Bei einem Aufwand von 8,8 Millionen Franken ergab sich ein Minus von gut einer Million Franken. Bei einem Steuerfuss von 15 Prozent betrugen die Einnahmen 6,6 Millionen Franken. Nach Ablauf Rechnungsjahrs beläuft sich das Eigenkapital auf 4,8 Millionen Franken.

Nutzungsänderung verhilft zum Plus

Auch die reformierte Kirchgemeinde präsentierte ihre Jahresrechnung, die bei einem Aufwand von 2,5 Millionen Franken einen Ertragsüberschuss von 240 000 Franken aufweist. Dieser kam durch einen Buchgewinn zustande, den die Nutzungsänderung der Pfarrwohnungen – sie wird zur Kindertagesstätte – nach sich zog. (az)

Aktuelle Nachrichten