Fasnacht Dietikon
Verkleidet und im Ententanz durch das Ballonmeer

Prinzessinnen, Cowboys und Clowns feiern an der Kinderfasnacht.

Julia Wartmann
Drucken
Teilen
Eine Prinzessin lächelt ihrem Publikum zu.
6 Bilder
Mit dem Schwert bewaffnet, kämpft sich der Ninja Turtle durch die Menge.
Dieser junge Pirat springt hoch in die Luft.
Kinderfasnacht in Dietikon
Beim Ententanz werfen die kleinen Gäste die Hände in die Höhe.
Pippi Langstrumpf spielt mit einem Ballon.

Eine Prinzessin lächelt ihrem Publikum zu.

Julia Wartmann

Bunte Papierschnipsel und noch buntere Verkleidungen – an der Kinderfasnacht im katholischen Pfarreizentrum St. Agatha in Dietikon drehte sich gestern alles um Konfetti und Kostüme. Selbst die Eltern konnten sich der Schnipsel-Schlacht nicht entziehen.

Auch das Tanzen kam an diesem Nachmittag nicht zu kurz. Im Kreis drehen, mit den Flügeln schlagen, hochspringen und klatschen: Vergnügt bewegten sich die Kinder zur Melodie des Ententanzes. Bei der Kostüm-Parade präsentierten sich die jungen Fasnächtler dann dem Publikum, das vor allem aus Eltern und jüngeren Geschwistern bestand. Als Erstes schritten die Clowns über die Bühne. Ihnen folgten Prinzessinnen, Piraten, Cowboys und Indianer.

Den Takt zum Unterhaltungsprogramm gaben die als Clowns verkleideten Helferinnen. Beim gemeinsamen Zvieri, es gab Hotdogs und Berliner, konnten sich die Kinder und auch so mancher Erwachsener von der ganzen Aufregung erholen. Die Eltern und Grosseltern schossen fleissig Fotos und unterhielten sich bei einem Kaffee oder Tee mit den anderen Gästen.