In der von Unicef ins Leben gerufenen «Sternenwoche» wollten die Klassenlehrerinnen Simone Klaming und Franziska Denzler zusammen mit ihrer 6. Klasse ein fürstliches Mittagessen für die Lehrerschaft organisieren und die Einnahmen an Projekte in Nepal spenden.

Seit 12 Jahren führen Unicef Schweiz und die «Schweizer Familie» mit der «Sternenwoche» im November eine Sammelaktion durch, bei der Schweizer Kinder mit originellen Aktionen Spenden für Kinder in Not sammeln. Der Erlös der Aktion geht dieses Jahr zugunsten von Bildungsprogrammen für Kinder in Nepal.

Ein einfacher Mittagstisch sollte dieser Anlass aber nicht werden. Das merkten die Angestellten der Schule Urdorf bereits, als ihnen von den Sechstklässlern selbst gemachte Einladungen persönlich überreicht wurden.

Auch Kerzenlicht durfte nicht fehlen

Auch Kerzenlicht durfte nicht fehlen

Als Saal-Dekoration für den Embrisaal wurden Sternenblumen gefaltet, Sterne für die Vorhänge ausgeschnitten, Speisekarten fürs Buffet beschriftet und Flaggen für die Menus aus aller Welt gemalt. In der Handarbeit wurden Sternenläufer für die Fenster genäht und hunderte goldene und silberne Sternen für die Tische gestanzt.

Die Kinder wurden mit den Gepflogenheiten der Gastronomie vertraut gemacht, damit sie als Köche mit richtiger Kochmütze und als elegante Kellner die 36 angemeldeten Gäste verwöhnen konnten.

Der Spar Urdorf unterstützte die engagierte Klasse mit einer grosszügigen Lebensmittelspende. Das restliche Budget fürs Spaghettiessen mit verschiedenen Saucen wurde durch private Spenden bereitgestellt. Fleissige Eltern kochten im Vorfeld Köstlichkeiten für das internationale Vorspeisen- und Dessertbuffet.

Am vergangenen Montag hantierten die fleissigen Schüler eifrig in der Schulküche und dekorierten den Embrisaal zum Fünf-Sterne-Restaurant. Das Sternenbuffet war ein voller Erfolg. Nicht nur waren die Gäste zufrieden über das spezielle Mittagessen, es kamen auch noch stolze 1350 Franken für Bildungsprojekte in Nepal zusammen.