Es ist auffallend still im Zimmer 106 des Urdorfer Schulhauses Feld 2. Die Schülerinnen und Schüler sind ganz in ihre Mal- und Bastelarbeiten vertieft. Konzentriert arbeiten sie an bunten Sternenbildern, Vogelfuttertöpfen und Sternenschmuck für die Fenster.

Verkauft werden die Bastelarbeiten am Donnerstag, 27. November am Urdorfer Muulaffemärt.

Mit der Aktion engagieren sich die Fünftklässler von Simone Klaming und Franziska Denzler im Rahmen der Sternenwoche «Kinder helfen Kindern», die von Unicef und der Zeitschrift «Schweizer Familie» unterstützt wird, für syrische Flüchtlingskinder.

Kinder sind die Leidtragenden

Denn seit mehr als drei Jahren schon herrscht in Syrien Bürgerkrieg. Viele Familien sind in dieser Zeit mit ihren Kindern in umliegende Länder geflohen. Mitnehmen konnten sie nur das Allernötigste.

Die Leidtragenden dieses Elends sind nicht zuletzt die Kinder. Sie stehen deshalb dieses Jahr im Fokus der Sternenwoche, die bereits seit mehreren Jahren jährlich im November durchgeführt wird.

Dieses Jahr findet sie vom 24. bis 30. November statt. Das gesammelte Geld vom Verkauf der Sternprodukte kommt den Flüchtlingskindern in Za'atari zugute.

Dank dieser Hilfe kann ihnen Unicef warme Kleider und Stiefel abgeben und Schulzelte heizen. Dort können sich die Kinder treffen und vielleicht einen Moment lang den traurigen Alltag vergessen.