Urdorf
Vor allem auf die Bar gefreut: So gesellig war der Start des «Fäschts» der Clique Schäflibach und der Knabengesellschaft

Am Freitagabend begann das Fest auf dem Gelände der Clique an der Bernstrasse. Die Bevölkerung freute sich, dass endlich wieder etwas lief im Dorf.

Virginia Kamm
Drucken
Im grossen Festzelt auf dem Gelände der Urdorfer Clique Schäflibach herrschte am Freitagabend schon gute Stimmung.
7 Bilder
Die deutsche Partyband Die Grafenberger gab mit einem Soundcheck eine Kostprobe ihrer Musik.
Viele Leute holten sich einen Fackelspiess an der Essensausgabe.
«Wenn wir morgen noch mögen, kommen wir nochmals», sagte Oliver Kammer, der mit seiner Familie am «Fäscht» war.
Auch Reto Sonderegger, zweiter von rechts, war mit seinem Team der Sonderegger Landtechnik GmbH vor Ort.
DJ Geiss legte am Freitagabend im Festzelt auf.
Auch am Samstag erwartet die Besucherinnen und Besucher Musik und Tanz bis in die Morgenstunden.

Im grossen Festzelt auf dem Gelände der Urdorfer Clique Schäflibach herrschte am Freitagabend schon gute Stimmung.

Severin Bigler

Schon wenige Minuten nach dem Start um 18 Uhr fanden sich die ersten Besucherinnen und Besucher des Urdorfer «Fäschts» auf dem Gelände der Clique Schäflibach ein. Die deutsche Partyband Die Grafenberger gab im grossen Festzelt in Form eines Soundchecks eine Kostprobe ihrer Musik, mit der sie den späteren Abend begleiten sollten. Auch das Corona-Testcenter direkt vor dem Eingang des Festgeländes, auf dem ein Covid-Zertifikat nötig ist, wurde rege genutzt. Erste Leute holten sich Pommes, einen Burger oder einen Fackelspiess an der Essensausgabe.

«Natürlich haben wir uns gefreut, dass in Urdorf wieder ein Fest stattfindet», sagte Oliver Kammer, der mit seiner Familie am Fest war und selber im Dorf wohnt. «Wenn wir morgen noch mögen, kommen wir nochmals.» Schon das zweite Jahr in Folge musste die Clique Schäflibach 2021 ihre Fasnacht und die Knabengesellschaft ihr Waldfest absagen und auch der Chilbi machte die Coronapandemie einen Strich durch die Rechnung. Auch Reto Sonderegger aus Aesch und das Team der Birmensdorfer Sonderegger Landtechnik GmbH, einer der Sponsoren des Anlasses, waren am «Fäscht» dabei. «Wir haben uns gefreut, zu kommen, vor allem auf die Bar», sagte Sonderegger.

Am Samstag gibt es ein Kinderprogramm

Schon Anfang November haben die Mitglieder der Clique Schäflibach und der Knabengesellschaft mit den Aufbauarbeiten begonnen. «Die vergangenen drei Tage waren wir mit den letzten Einrichtungen beschäftigt», sagte Organisator Stefan Isenschmid, Vizepräsident der Knabengesellschaft Urdorf. «Die Vorbereitungen liefen ohne Zwischenfälle.»

Er habe von den Gästen bisher nur positive Rückmeldungen erhalten, sagte Isenschmid. «Die Leute finden es toll, dass wir überhaupt etwas auf die Beine gestellt haben», zeigte er sich zufrieden. «Wir freuen uns jetzt auf ein langes Wochenende.» Am Samstag können sich vor allem die kleinen Gäste freuen: Am «Fäscht» gibt es eine Hüpfburg und ein Geschenkefischen.

Urdorfer «Fäscht»
Am Samstag erwarten die Besucher an der Bernstrasse 181 ab 11 Uhr ein kleiner Freizeitpark, eine Festwirtschaft und verschiedene Musikgruppen, darunter auch Guggen.

Aktuelle Nachrichten