Urdorf
Katholische Kirchgemeinde wählt Kirchenpflege und RPK neu – das sind die Kandidatinnen und Kandidaten

In der katholischen Pfarrei Heiliger Bruder Klaus in Urdorf kommt es am 22. Mai zu Wechseln: Neben Präsident Michele Aggiato wollen drei neue in die Kirchenpflege.

Virginia Kamm
Drucken
Wird bald eine neue Kirchenpflege haben: die Katholische Kirche Urdorf.

Wird bald eine neue Kirchenpflege haben: die Katholische Kirche Urdorf.

Valentin Hehli

In der katholischen Pfarrei Heiliger Bruder Klaus in Urdorf wird sich bald einiges tun: An der Kirchgemeindeversammlung am 22. Mai werden die Stimmberechtigten nicht nur über die Genehmigung der Jahresrechnung 2021 entscheiden, sondern auch die Mitglieder der Kirchenpflege und der Rechnungsprüfungskommission (RPK) neu wählen. Ursprünglich hätte die Versammlung schon am 8. Mai stattfinden sollen, wegen Terminkollisionen mit dem Veranstaltungskalender der Gemeinde wurde sie aber schliesslich auf den 22. Mai angesetzt, wie Kirchenpflegepräsident Michele Aggiato auf Anfrage sagt.

Will nochmals vier Jahre Kirchenpflegepräsident sein: Michele Aggiato.

Will nochmals vier Jahre Kirchenpflegepräsident sein: Michele Aggiato.

Chris Iseli

Am 8. Mai wurden dafür die offiziellen Kandidatinnen und Kandidaten für die Kirchenpflege und die RPK bekannt gegeben: Aggiato kandidiert als einziger Bisheriger für die Amtsperiode 2022 bis 2026 für die Kirchenpflege sowie für das Präsidentenamt. Zudem in die Kirchenpflege wollen Marko Vranjic, Deborah Alem und Rokschika Thavaraja. Das sind zwar weniger Kandidatinnen und Kandidaten, als die Kirchenpflege in den vergangenen Jahren Mitglieder hatte, die Mindestanzahl von drei Personen ist damit aber erreicht.

Für die RPK kandidieren drei Bisherige

Vranjic ist dreifacher Familienvater und wohnt seit 2014 in Urdorf. Alem ist als Oberministrantin, Lektorin und Teil des Kirchenchors Joy bereits fest in der Kirchgemeinde verankert und war in den vergangenen Monaten Mitglied der Pfarrwahlkommission. Thavaraja bezeichnet sich selber als «ambitionierte, zuverlässige und kommunikative Teamplayerin mit Kenntnissen in vielen Abteilungen».

Für die RPK kandidieren mit Florence Tinguely, Hans Wicki und Norbert Walker drei Bisherige. Weitere Interessentinnen und Interessenten für die beiden Gremien können sich auch direkt an der Kirchgemeindeversammlung zur Wahl stellen. Aggiato zeigt sich zuversichtlich: «Ich drücke uns die Daumen für eine positive Erneuerungswahl», sagt er.