Urdorf
Die Post krebst zurück – und leert den Briefkasten im Wirtschaftsraum Urdorf-Nord auch abends wieder

Nachdem der Urdorfer Gemeinderat bei der Post interveniert hat, besinnt sich diese auf ihre ureigenste Aufgabe – und leert den Briefeinwurf im Wirtschaftsraum Urdorf-Nord auch abends wieder.

David Egger
Drucken
Teilen
Um diesen Briefkasten in Urdorf geht es.

Um diesen Briefkasten in Urdorf geht es.

David Egger

Die Post baut immer mehr Leistungen ab. Im Mai wurde bekannt, dass sie in Urdorf bei acht Briefeinwürfen die Samstagsleerung abschafft. Zudem leerte sie neu die beiden gelben Briefkästen an der Schlierenstrasse 4 und der Steinackerstrasse 12 nicht mehr am Abend, sondern nur noch am Morgen um 8 Uhr.

Das bedeutete letztlich, dass in der 10'000-Einwohner-Gemeinde nur noch der Briefeinwurf bei der Postfiliale auch abends geleert wird – jeweils um 18 Uhr.

Weil die Post nicht mehr wollte, mussten die Firmen eine Extra-Meile fahren

Das war eine Hiobsbotschaft für die Urdorfer Wirtschaft. Schliesslich ist sie darauf angewiesen, dass ihre am späten Nachmittag eingeworfene A-Post am nächsten Tag ankommt. Neu jeden Tag eine Extra-Meile zur Postfiliale zu machen, kostet die Unternehmen viel Zeit – und damit auch Geld. Eine postalische Service-Wüste statt ein attraktiver Standort: Das konnten die Unternehmen im Wirtschaftsraum Urdorf-Nord nicht akzeptieren.

Reaktionen auf den Service-Abbau der Post blieben nicht aus. Bis in die Lokalpolitik reichte die Unzufriedenheit. So schreibt der Urdorfer Gemeinderat in einer Mitteilung:

«Die Einschränkung der Leerungszeiten stiess beim Gemeinderat, bei der Bevölkerung und insbesondere beim Gewerbe auf Unverständnis, da nach wie vor Korrespondenz über Briefe abgewickelt wird.»

Insbesondere weil die Firmen in Urdorf-Nord sich gezwungen sahen, ihre Briefschaften nach dem abendlichen Büroschluss direkt bei der Postfiliale Urdorf zum Versand aufzugeben, habe der Gemeinderat die Post ersucht, die Briefkastenleerungen in Urdorf-Nord sowie auf dem gesamten Gemeindegebiet «nochmals zu überprüfen und anzupassen», schreibt der Gemeinderat weiter. Die Post hat ihre Überprüfung nun abgeschlossen und kommt auf ihren Entscheid zurück.

Immerhin der Wirtschaftsraum Urdorf-Nord erhält jetzt wieder eine Abendleerung. Die Gemeinde teilt nämlich weiter mit:

«Wie die Post dem Gemeinderat zwischenzeitlich mitgeteilt hat, wird sie den Briefkasten an der Steinackerstrasse, aufgrund der hohen Frequentierung, inskünftig von Montag bis Freitag, um 17.30 Uhr, leeren.»
Gemeindepräsidentin Sandra Rottensteiner (EVP) und ihre Ratskollegen gaben der Post den Tarif durch.

Gemeindepräsidentin Sandra Rottensteiner (EVP) und ihre Ratskollegen gaben der Post den Tarif durch.

Sandra Ardizzone

Alle anderen Urdorfer Leerungszeiten bleiben unverändert. Das heisst, alle anderen Briefkästen werden weiterhin gemäss neuem Regime nur noch von Montag bis Freitag einmal täglich am Vormittag geleert. Einzige Ausnahme ist der Briefkasten bei der Postfiliale, dieser wird nach wie vor täglich um 18 Uhr und am Samstag um 12 Uhr geleert.

Vom Service-Abbau bei den Briefeinwürfen ist nicht nur Urdorf, sondern das ganze Limmattal betroffen. So wurde bei 67 Limmattaler Briefkästen die Samstagsleerung abgeschafft.