Unterengstringen/Weiningen
71-Jähriger kracht mit seinem Auto in eine Bushaltestelle

Nach einer Kollision mit einem anderen Auto prallte der Unfalllenker in die Haltestelle Aegelsee. Drei Personen mussten mit teilweise schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Drucken
Der Autofahrer prallte nach einer Kollision in die Bushaltestelle Aegelsee.

Der Autofahrer prallte nach einer Kollision in die Bushaltestelle Aegelsee.

Zvg

Ein 71-Jähriger fuhr am Donnerstag mit seinem Auto und einer 66-jährigen Beifahrerin in Unterengstringen auf der Zürcherstrasse Richtung Weiningen. Bei der Kreuzung Brunnmatt- und Zürcherstrasse kollidierte er mit einem anderen 71-jährigen Autofahrer, schleuderte 50 Meter und prallte links in die auf Weininger Boden liegende Bushaltestelle Aegelsee.

Die Feuerwehr musste die drei Personen aus den stark beschädigten Autos retten, sie wurden mit teils schweren Verletzungen ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Gemeinsam mit der Kantonspolizei standen die Feuerwehr Engstringen, unterstützt durch die Feuerwehren Weiningen und Dietikon, diverse Rettungsfahrzeuge des Limmattalspitals sowie von Schutz & Rettung, die Staatsanwaltschaft und eine Patrouille der Kommunalpolizei rechtes Limmattal im Einsatz. (liz)