Urdorf
Unglückskran ist aus dem Dach entfernt - Wohnungen bleiben gesperrt

Über Nacht wurde der Kran, der gestern in Urdorf auf ein Mehrfamilienhaus gefallen ist, entfernt. Am Freitagmorgen wird abgeklärt, wann die Bewohner wieder in ihre Wohnungen ziehen können oder ob Notwohnungen gesucht werden müssen.

Jürg Krebs
Drucken
Teilen

Wann können die Eigentümer der Wohnungen an der Urdorfer Bahnhofstrasse 89 wieder zurück? Noch immer dürfen sie die Liegenschaft nicht betreten, nachdem gestern Nachmittag ein Baukran aufs Dach gefallen war und das Haus stark beschädigt hat. Am Freitagmorgen nun wird diese Frage unter der Leitung der Stadt Urdorf geklärt. Deren Leiter Stab, Patrick Müller, erklärt gegenüber der Limmattaler Zeitung: "Wir beurteilen nun mit Experten, wann das Haus wieder bewohnbar ist und ob für die Betroffenen der obersten Etage Notwohnungen gesucht werden müssen." Geprüft wird auch die Statik der Liegenschaft.

Die Aufräumarbeiten dauern an
5 Bilder
Ob und welche Bewohner in ihr Heim zurückkehren können, zeigt sich am Nachmittag
Für Schaulustige sind die Arbeiten ein gefundenes Fressen
Die Schäden, welche der Kran am Haus verursacht hat, muten geringfügig an
Auf der anderen Hausseite hingegen zeigt sich das Ausmass der Zerstörung

Die Aufräumarbeiten dauern an

Alex Rudolf

Über Nacht wurde der Kran abgebaut und wird am Freitag abtransportiert. Die Bahnhofstrasse ist seit Freitag, 11:30 Uhr, auch im Zentrumsbereich wieder für den Durchgangsverkehr geöffnet.

Am Donnerstag ist ein Kran auf ein Mehrfamilienhaus in Urdorf gestürzt
9 Bilder
Unterdessen ist der Kran abtransportiert worden
Kran kracht auf Haus in Urdorf – eine Person wurde laut Meldungen leicht verletzt. Der Sachschaden ist gross.

Am Donnerstag ist ein Kran auf ein Mehrfamilienhaus in Urdorf gestürzt

Jürg Krebs

Am Donnerstagnachmittag war ein Baukran aus noch unbekannten Gründen auf ein Mehrfamilienhaus mit acht Wohnungen gefallen. Eine Person im Gebäude wurde dabei leicht verletzt. Die übrigen Bewohner blieben unverletzt, teilweise waren sie nicht zu Hause. Die Familie Schaffner erfuhr vom Unglück auf dem Heimweg vom Connyland. Freunde hatten sie per Handy benachrichtigt und Bilder vom Unglück geschickt: "Wir waren geschockt", sagt Martina Schaffner.

Kran verliert Gleichgewicht und stürzt auf Mehrfamilienhaus
20 Bilder
Nur mit viel Glück kamen nicht mehr Menschen zu Schaden.
Die Balkone des Mehrfamilienhaus sind ob der Wucht teilweise eingestürzt.
Die Feuerwehr ist vor Ort.
Der Kran stürzt auf ein Mehrfamilienhaus.
Das Unfallgelände ist abgesperrt.
Passanten beobachten die Situation beim umgestürzten Kran.
Am Donnerstagabend begannen die Abbrucharbeiten am Unglücks-Kran.
Am Donnerstagabend begannen die Abbrucharbeiten am Unglücks-Kran.
Am Donnerstagabend begannen die Abbrucharbeiten am Unglücks-Kran.

Kran verliert Gleichgewicht und stürzt auf Mehrfamilienhaus

Christian Murer

Die meisten der rund 30 betroffenen Bewohner der Bahnhofstrasse 89 kamen für die Nacht bei Freunden unter, den übrigen stellte die Stadt Urdorf den Ortskommandoposten Embri des Zivilschutzes zur Verfügung. Laut Patrick Müller haben rund 10 Personen dort übernachtet. Der Betrieb der Anlage sei am Freitagmorgen eingestellt worden, denn künftig kämen alle Personen privat unter.

Aktuelle Nachrichten