Verkehrsunfall
Unfall im Gubrist-Tunnel führt zu 14 Kilometer Stau

Am Freitagnachmittag kam es im Gubrist-Tunnel zu einem Auffahrunfall. Die Unfallfahrzeuge blockierten die Fahrspur in Richtung Bern und verursachten 14 Kilometer Stau bis zum Brüttisellerkreuz.

Merken
Drucken
Teilen
Die Fahreuge stauten sich bis zum Brüttisellerkreuz. (Archivbild)

Die Fahreuge stauten sich bis zum Brüttisellerkreuz. (Archivbild)

Keystone

Im Gubrist-Tunnel kam es am Freitag kurz vor 15:00 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Personenwagen. Die Unfallfahrzeuge blockierten den linken Fahrstreifen innerhalb der Tunnelröhre, bis sie durch den Abschleppdienst geborgen werden konnten.

Die Fahrstreifenminderung und das ohnehin hohe Verkehrsaufkommen am Freitagnachmittag führten laut «Viasuisse» zu 14 Kilometer Stau.

Um ca. 15:50 Uhr konnte die Unfallstelle geräumt werden. Zwischen dem Brüttisellerkreuz und Affoltern beträgt der Zeitverlust weiterhin mindestens eine Stunde. Durch den Ferienbeginn in Zürich und den intensiven Feierabendverkehr muss in der Region Zürich bis in die Abendstunden mit grossen Behinderungen gerechnet werden.

Überall stockt es derzeit: So sah die Stausituation gemäss dem Verkehrsdienstleister Tomtom um 16:50 Uhr aus.

Überall stockt es derzeit: So sah die Stausituation gemäss dem Verkehrsdienstleister Tomtom um 16:50 Uhr aus.

tomtom