Uitikon
Das Hallenbad hat nicht nur eine neue Sprudeldüse, sondern auch höhere Preise

Nach Geroldswil erhöht nun auch Uitikon die Hallenbadtarife. «Die getätigten Aufwendungen im Hallenbad lassen sich durch die Einnahmen nicht ausreichend decken», sagt der Gemeinderat.

Lukas Elser
Drucken
Das Hallenbad ist neu rot.

Das Hallenbad ist neu rot.

Sandra Ardizzone

Ende letztes Jahr wurde das sanierte Hallenbad Uitikon wiedereröffnet. Es hat einen neuen Anstrich, Becken aus Chromstahl und einen Sprudelbereich, der sich per Knopfdruck in Betrieb setzen lässt.

Und nun, das neue Jahr ist erst gerade gestartet, gibt der Uitiker Gemeinderat auch neue Preise bekannt. Der Einzeleintritt kostet für Erwachsene nicht mehr wie bis anhin 7.50 Franken, sondern 8 Franken. Und wer ins Fitness will, bezahlt ebenfalls 50 Rappen mehr.

Das Hallenbad Uitikon hat damit den 8-Franken-Standard der umliegenden Bäder in Dietikon und Geroldswil erreicht. Das Geroldswiler Hallenbad hat erst kürzlich seine Preise erhöht (wobei der Einzeleintritt für Einheimische nur von 6 auf 6.50 Franken stieg). Wer weniger zahlen will, muss also nach Urdorf fahren. Dort bezahlt man nur 6 Franken für einen Eintritt.

Der Gemeinderat spricht von einer «moderaten» Erhöhung

Der Uitiker Gemeinderat schreibt in einer Mitteilung: «Das Hallenbad Uitikon hat aufgrund der ausführlichen Sanierungen einiges an Attraktivität gewonnen und bietet neben dem Hallenbad mit Nichtschwimmerbecken auch ein breites Fitness- und Wellnessangebot. Der Gemeinderat hat deshalb entschieden, die Tarife für Eintritte in das Hallenbad, Fitness und Sauna per Wiedereröffnung, das heisst per 20. Dezember 2021, moderat anzuheben.»

Die Eintrittspreise seien lange nicht erhöht worden, sagt der Uitiker Gemeinderat.

Die Eintrittspreise seien lange nicht erhöht worden, sagt der Uitiker Gemeinderat.

Sandra Ardizzone

Er betont zudem, dass die Eintrittspreise «über die letzten Jahre trotz der umfassenden Sanierungen unverändert geblieben» seien. Jetzt hat man aber offenbar eine Schmerzgrenze erreicht. So schreibt der Gemeinderat: «Die getätigten Aufwendungen im Hallenbad lassen sich durch die Einnahmen nicht ausreichend decken und für eine Annäherung an eine Eigenwirtschaftlichkeit ist eine Anpassung der Tarife notwendig.»

In den letzten Jahren seien im Hallenbad Uitikon verschiedene Unterhalts- und Sanierungsmassnahmen vollzogen worden, heisst es weiter. Der Gemeinderat zählt auf: die Sanierung der Technik und der elektrischen Anlagen, eine Verbesserung der Garderoben, eine Modernisierung des Fitnessbereichs und eine Wärmedämmung.

Aktuelle Nachrichten