Dietikon
Überfälle, Drogenhandel, Diebstähle - Stadtpolizei Dietikon im Einsatz

Die Stadtpolizei Dietikon verhaftete innerhalb von 14 Tagen mehrere mutmassliche Räuber und Drogenhändler. Die Straftäter wurden für weitere Ermittlungen an die Kantonspolizei Zürich weitergegeben.

Merken
Drucken
Teilen
Wegen Drogendelikten, Überfällen und Diebstählen war die Stadtpolizei in den letzten 14 Tagen rege auf Streife. (Symbolbild).

Wegen Drogendelikten, Überfällen und Diebstählen war die Stadtpolizei in den letzten 14 Tagen rege auf Streife. (Symbolbild).

Aargauer Zeitung

Am 2.9.2014 überfielen zwei unbekannte Räuber das Restaurant Heimat in Dietikon. Am darauffolgenden Abend, kurz vor 20 Uhr, rückte eine Patrouille der Stadtpolizei Dietikon zu einem Ladendiebstahl aus. Gemäss Medienmitteilung, konnten die zwei mutmasslichen Räuber, welche Gegenstände des Raubüberfalles auf sich trugen, durch die Stadtpolizei verhaftet werden. Für weitere Ermittlungen wurde der Fall an die Kantonspolizei Zürich weitergegeben.

Am Mittwochabend, 17.9.2014 kurz vor 20 Uhr, fiel einer Patrouille der Stadtpolizei Dietikon ein Fahrzeug mit zwei Personen auf. Als diese den Streifenwagen erblickten, warfen sie einen kleineren Sack zum Beifahrerfenster hinaus. Daraufhin wurde das Fahrzeug angehalten und die beiden Männer einer Kontrolle unterzogen. Beim hinausgeworfenen Sack handelte es sich um ca. 100 Gramm Kokain. Mithilfe einer weiteren Patrouille der Stadtpolizei wurden die beiden mutmasslichen Drogenhändler verhaftet und der Kantonspolizei Zürich übermittelt.