Weiningen
Turnerchränzli unter dem Motto «Nöd ganz hundert»

Rund hundert Turnerinnen und Turner führten mit dem Programm ihres Turnerchränzlis durch einen utnerhaltsamen Abend und nahmen dabei die «Servilaprominänz» gehörig auf die Schippe.

Christian Murer
Merken
Drucken
Teilen
12_Wissenschaftlicher Humor aus dem Labor
16 Bilder
11_Turnen wie anno dazumal
10_Und dann kamen die Tanzenden Grosis
09_Auch Szenen aus dem Altersheim gaben Anlass für Gelächter
07_Schlussbild der Show, die einen Blick auf die 99-jährige Geschichte des Turnvereins warf
08_Intermezzo mit sonntäglichem Lästern vor dem Kirchgang
Turnerchränzli Weiningen
06_Schlussbild der rüstigen Rentner
04_Auch die ganz kleinen standen im Rampenlicht
03_ Akrobatik mit Hand und Fuss
02_Extremsport voller Dynamik mit den Geräteturnern
01_Die rund 100 Turnerinnen und Turner lieferten eine eindrückliche Show
01_Die rund 100 Turnerinnen und Turner lieferten eine eindrückliche Show
Ursula Hofstetter, Geroldswil «Ich bin zum ersten Mal hier. Das schauspielerische Talent dieser Leute ist genial. Zudem fühlt man sich sofort wohl.»
Yannick Miller, Weiningen «Nach einem Auslandaufenthalt finde ich es lässig, wieder da zu sein und die gute Stimmung geniessen zu können.»
Hanspeter Stöckli, Lengnau «Da ich in Weiningen aufgewachsen bin, bin ich Chränzli-Fan. Ich staune jedes Mal, was der Verein jeweils auf die Beine stellt.»

12_Wissenschaftlicher Humor aus dem Labor

Christian Murer

Der Turnverein Weiningen wird im nächsten Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiern können. «Dieses Jubiläum gab uns die Idee für das diesjährige Chränzli», sagt OK-Präsident Roman Beer, «denn wir wollen unter anderem aufzeigen, wie sich der Turnverein Weiningen seit der Gründung am 1. August 1915 entwickelt hat.»

Mörgeli, Rigozzi, von Rohr

Weitere Aufführungen

Freitag/Samstag, 14./15. November, jeweils um 20 Uhr im Singsaal Schulhaus Badenerstrasse.

Imitationen von Christoph Mörgeli, Christa Rigozzi und Chris von Rohr sorgten beim Publikum für ausgelassenes Gelächter. Andere Schauplätze dieser Showeinlagen waren unter anderem ein digitaler Metzgerladen, ein Altersheim und das Restaurant Löwen — überall wurde Comedy geliefert.

«Mich freut es, dass wir mit allen Riegen und dem roten Faden die Zuschauer jedes Jahr aufs Neue unterhalten können», bilanzierte Roman Beer sichtlich zufrieden nach dem Chränzli. Die nächste Gelegenheit kommt im Sommer 2015: Dann organisiert der Turnverein Weiningen anlässlich seines 100-jährigen Bestehens das regionale Turnfest Glatt-, Limmattal und Zürich.