Bei einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Motorrad hat sich in Dietikon der Lenker des Zweirads am Montagabend erhebliche Verletzungen zugezogen. Dies teilt die Kantonspolizei mit. 
Der Unfall passierte im Feierabendverkehr: Gegen 17.45 Uhr fuhr ein 52-jähriger Motorradlenker auf der Überlandstrasse Richtung Dietikon. Nahe der Limmat, auf Höhe des Unterengstringer Schützenhauses, wo die Chlosterstrasse in die Überlandstrasse einmündet, beabsichtige ein 24-jähriger Automobilist nach links auf die Überlandstrasse in Richtung Schlieren abzubiegen.
Aus zurzeit unbekannten Gründen kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, wie die Kantonspolizei weiter mitteilt. Der Motorradlenker zog sich beim Unfall erhebliche Verletzungen zu. Er wurde nach der Erstversorgung vor Ort durch ein Ambulanzteam mit einem Rettungswagen nach Schlieren ins Spital Limmattal gebracht.
Wegen des Unfalls musste die Überlandstrasse zwischen Dietikon und Schlieren für rund zwei Stunden, bis kurz nach 20 Uhr, in beide Richtungen gesperrt werden. Die Feuerwehr Dietikon richtete eine örtliche Umleitung ein. Die Kantonspolizei Zürich wurde bei ihrer Arbeit zudem durch eine Patrouille der lokalen Stadtpolizei Dietikon unterstützt.
Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

AZ-Leserreporter

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.