Schlieren
«The Voice of Switzerland»: Stefano Lenherr kommt nicht weiter

Obwohl er als «super Typ» bezeichnet wurde, reichte es dem Schlieremer nicht, in «the Voice of Switzerland» weiterzukommen.

David Egger
Merken
Drucken
Teilen
Stefano Lenherr sang mit viel Leidenschaft.

Stefano Lenherr sang mit viel Leidenschaft.

zvg/3+

Der Schlieremer Stefano Lenherr, der heute in Hagenbuch wohnt, war gestern auf 3+ bei «The Voice of Switzerland» zu sehen. Er sang mit viel Leidenschaft «Schwan» von Gölä, überzeugte die Jury aber nicht. «Du bist ein super Typ und mega gut drauf, aber stimmlich habe ich schon Besseres gehört», sagte Anna Rossinelli. Lenherr sorgte 2017 für Aufsehen, als er als damaliger New- Media-Wahlkampfleiter von ­Adrian Leimgrübler im Statthalter-Wahlkampf einen Wahl- kampfsong veröffentlichte.