Dietikon
Terravent AG kauft zweiten Windpark in Frankreich

Die Beteiligungsgesellschaft Terravent AG, die ihren Sitz in Dietikon hat, hat am Dienstag einen zweiten Windpark gekauft. Er steht im Nordosten Frankreichs und produziert jährlich etwa 58'000 Megawattstunden Strom.

Merken
Drucken
Teilen
Über eine Beteiligung der Gemeinde an der Windpark Burg AG für den Bau solcher Windkraftanlagen entscheidet Oberhof am 30. Januar.

Über eine Beteiligung der Gemeinde an der Windpark Burg AG für den Bau solcher Windkraftanlagen entscheidet Oberhof am 30. Januar.

Keystone

Die 2011 gegründete Terravent AG investiert in Windparks in Europa und ist im Besitz von sechs Schweizer Energieversorgern.

Verkäuferin ist die französische Stromproduzentin Ailenergie Champagne Arrdenne. Der Windpark ist laut Medienmitteilung seit 2011 in Betrieb. «Da er bereits fixfertig steht, entfallen die Entwicklungs- und Baurisiken. Der Windertrag kann zudem verlässlich eingeschätzt werden», sagt der zufriedene Geschäftsführer Stefan Wittwer. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.