Uitikon

Tanzgala im Üdiker-Huus: Der neue Verein stösst auf Begeisterung

Die besten unter den vielen guten Tanzpaaren erkennt man unter anderem daran, dass sie jede Lücke auf dem Parkett nutzen, ohne dabei andere Paare zu behindern.

Die besten unter den vielen guten Tanzpaaren erkennt man unter anderem daran, dass sie jede Lücke auf dem Parkett nutzen, ohne dabei andere Paare zu behindern.

Der Verein Tanzen mit Stil lud zu seiner ersten Tanzgala im Üdiker-Huus – die Gäste kamen in Scharen. Jetzt ist schon die nächste Veranstaltung geplant.

Im Entrée des Üdiker-Huus herrscht festliche Stimmung. Schmuck gekleidete Menschen plaudern, lachen, grüssen. Dezenter Parfumduft liegt in der Luft. Juwelen funkeln. Die Weingläser klirren leise beim Anstossen auf einen schönen Abend. An der Garderobe werden neben den Mänteln auch die Strassenschuhe deponiert. Sie müssen den eleganten, hochhackigen Sandalen und den schwarzen, auf Hochglanz polierten Herrenschuhen mit Ledersohle weichen. Der Verein Tanzen mit Stil hat zu seiner ersten Tanzgala geladen und die Gäste kamen in Scharen.

Für Reni Biagini, Präsidentin des Vereins und Tanzlehrerin der Tanzschule Läderach, ist es ein emotionaler Moment. Als die bisherigen Veranstalter aufhörten, entschied sie sich, zusammen mit Arianna Schaffner, Jacqueline Schwery und Barbara Klinkert Rohr in die Bresche zu springen. Schnell war ein Verein gegründet. Man druckte Flyer, suchte Sponsoren, schuf eine Homepage und warb in Tanzschulen für die erste eigene Tanzgala.

Am Konzept ihrer Vorgänger haben die vier tanzbegeisterten Frauen einige Veränderungen vorgenommen. So sagt Biagini, dass es selbstverständlich ist, dass Kerzen und Blumen auf den weiss gedeckten Tischen zur festlichen Stimmung beitragen. Und man hat Showeinlagen für die Pausen organisiert.

«Lieber Tanzen als Joggen»

Zum Eröffnungwalzer lassen sich die Gäste nicht lange bitten, und bereits da zeigt sich, dass keine Anfänger am Werk sind. Eins, zwei, drei: Die Paare drehen sich im Dreivierteltakt. Gekonnt führen die Herren ihre Partnerinnen übers Parkett. In festlichen Ballroben aus Brokat und Seide die Damen, elegant im Smoking oder dunklen Anzug die Herren. Die Fliege, auch mal in Türkis oder Zyklam, ist abgestimmt auf das Kleid der Tanzpartnerin, und auch das passende Poschettli darf nicht fehlen.

«Tanzen kann man an vielen Orten. Aber es gibt nicht viele Möglichkeiten, dies im Smoking zu tun. Die Ambiance gehört eben auch dazu», sagt Joe Ammann aus Hedingen. Er freut sich, dass der Anlass durch den Verein Tanzen mit Stil weitergeführt wird. «Wann immer es eine Möglichkeit gibt, gehen meine Partnerin und ich tanzen. Das ziehe ich dem Joggen bei weitem vor.»

Die Band Deean spielt auf zum Foxtrott. Die besten unter den vielen guten Tanzpaaren erkennt man an den raumgreifenden Schritten, den gewagten Figuren und daran, wie sie jede Lücke auf dem Parkett nutzen, ohne andere Paare zu behindern. Dann, beim Rock’n’Roll, fliegt auch mal eine Tänzerin in die Luft. Eine Discokugel wirft Lichteffekte an Decken und Wände. Die Herren beginnen, sich ihrer Vestons zu entledigen. Dezent greifen die Damen zu ihren Fächern.

Tanzen, schreibt Reni Biagini auf ihrer Website, ist ein Jungbrunnen für Körper und Seele. Die älteren Paare unter den Gästen geben ihr Recht. Ausruhen, das ist für die Jungen. Weder Cha-Cha-Cha noch Rumba oder Discofox werden ausgelassen. Nur in der Pause überlässt man das Parkett den Tänzern des Tanzclubs Long Tall Ernie, die mit einer Rock’n’Roll-Showeinlage beeindrucken.

«Mann hat sich lange gewehrt»

Carmen Kuster aus Zürich kennt die Organisatorinnen aus der Tanzschule Läderach, wo sie seit Jahren tanzt. «Mein Mann hat sich lange gewehrt. Jetzt hat er aber auch total Spass dran. Es ist manchmal überraschend, wie man Tanzmuffel doch noch zum Tanzen bringen kann», lacht sie. Sie freut sich an der schmissigen Musik der Liveband und daran, dass die Tanzgala fortgeführt wird.

Für Reni Biagini sind die vielen strahlenden Gesichter Lohn für die grosse Arbeit, die der Verein geleistet hat. «Ich hoffe, die Gäste kommen alle wieder. Dann war dieser Abend ein Erfolg», sagt sie.

Die nächste Tanzgala im Üdiker-Huus findet am 30. September 2017 statt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1