2015 war die SVP noch gegen die Limmattalbahn. Nun also die Kehrtwende. Der Entscheid an der Delegiertenversammlung in Trüllikon war deutlich: Insgesamt sprachen sich am späten Donnerstagabend 124 Delegierte gegen die Stopp-Initiative aus und 48 dafür. 26 weitere Delegierte enthielten sich der Stimme.

Mit ihrer Nein-Parole gesellt sich die kantonale SVP zu zahlreichen weiteren Parteien, die ebenfalls die Nein-Parole bekanntgegeben haben, darunter GLP, CVP, FDP, BDP, SP, EVP und Grüne. Auch zahlreiche Verbände sprechen sich gegen die Initiative aus, darunter etwa der kantonale KMU- und Gewerbeverband und der Gewerbeverband Limmattal.

Zur Abstimmung kommt die Initiative am 23. September. Sie will den Limmattalbahn-Abschnitt von Schlieren nach Killwangen-Spreitenbach verhindern.

2015 hatte sich das Volk des Kantons Zürich für die Limmattalbahn ausgesprochen – dieses Resultat stützt nun die kantonale SVP mit ihrem Entscheid. In den betroffenen Gemeinden Schlieren, Urdorf und Dietikon sowie in den Gemeinden des rechten Limmattals resultierte damals aber ein Nein.