Uitikon
Stellvertreterin hat Uitiker Polizeiposten übernommen – Zusammenarbeit mit Dietikon ausgebaut

Seit März 2019 wird der Uitiker Polizeiposten mit einer Übergangslösung geführt. Das ist jetzt vorbei: Vor kurzem wurde Georgia Rümbeli vereidigt und hat die Führung der Gemeindepolizei übernommen.

Merken
Drucken
Teilen
Mit Uitiker Flagge präsentiert sich Georgia Rümbeli (Mitte), die neue Dienstchefin der Gemeindepolizei.

Mit Uitiker Flagge präsentiert sich Georgia Rümbeli (Mitte), die neue Dienstchefin der Gemeindepolizei.

zvg

Nachdem der frühere Dorfpolizist Anfang 2019 entlassen worden war, übernahm René Widmer die Führung des Polizeipostens im Teilzeitpensum. Rümbeli arbeitete weiterhin zur Hälfte für die Gemeindepolizei und startete nebenbei ihre Ausbildung, um dereinst von Widmer zu übernehmen.

Das sei ungewöhnlich, weil die Polizeischule in der Regel ein Vollzeitjob sei, schreibt der Gemeinderat: «Trotz der zusätzlichen Belastung konnte Georgia Rümbeli dank ihrem grossen Einsatz- und Durchhaltewillen die Polizeischule erfolgreich zu Ende führen.» Mitte April hat sie nun ihr Diplom erhalten.

Im Rahmen ihrer Ausbildung absolvierte Rümbeli auch ein Praktikum bei der Stadtpolizei Dietikon. Dabei wurden gemeinsame Patrouillen mit der Gemeindepolizei Uitikon auf Uitiker Gemeindegebiet gefahren. Weil dies so gut geklappt habe, beschlossen beide Gemeinden, die gemeinsame Patrouillentätigkeit im Zusammenhang mit der Coronakrise weiterzuführen, schreibt der Gemeinderat weiter. So könne sichergestellt werden, dass in Uitikon eine erhöhte präventive Polizeipräsenz spürbar sei. Bei der Zusammenarbeit werde während der Krise auf eine gegenseitige Verrechnung der Kosten verzichtet.