Den Stau ausgelöst hatte gemäss Verkehrsinformation des TCS kurz vor 17 Uhr ein Fahrzeugbrand. Verletzt wurde niemand.

In der Gubrist-Tunnelröhre Richtung Bern ereigneten sich zwischen 16.45 und 17 Uhr mehrere Unfälle. Dies sagte eine Sprecherin der Kantonspolizei Zürich gegenüber der Nachrichtenagentur sda.

Bei einem involvierten Fahrzeug habe es eine Rauchentwicklung gegeben. Vorsorglich habe man beide Röhren gesperrt, sagte die Sprecherin weiter. Über die Unfallursache konnte sie keine Angaben machen. Verletzt worden sei niemand.

Im Stau stecken blieb unter anderem auch der Team-Bus der Kloten Flyers, wie die Sportinformation berichtete. Der Cupfinal gegen den SC Bern musste deshalb um eine Viertelstunde verschoben werden.