Limmattal-Begeisterte können sich nun mit Hilfe der App über regionale Naherholungsziele und Sehenswürdigkeiten aller Art informieren. «Entspannung und Rundum-Erlebnis stehen im Mittelpunkt und sollen dem User auf digitaler Ebene jederzeit zur Verfügung stehen», schreibt die Standortförderung Limmattal am Mittwoch in ihrer Mitteilung. So findet man Gemeindeporträts, Wandervorschläge und regelmässig stattfindende Veranstaltungen auf der App.

Basierend auf der bereits im Dezember lancierten Freizeitkarte der Standortförderung Limmattal, welche als Ziel hat, die Region in ihrer Entwicklung als Wohn-und Arbeitsort zu unterstützen, folgt auch die App diesem Konzept.

Man kann zwischen den einzelnen Gemeinden des Limmattals auswählen und spezifische Informationen zum gewählten Ort erhalten.

Man kann zwischen den einzelnen Gemeinden des Limmattals auswählen und spezifische Informationen zum gewählten Ort erhalten.

Neun von elf Gemeinden sind mit dabei 

Von den elf Gemeinden des Bezirks sind in der App jedoch nur neun vertreten. Standortförderer Bruno Hofer hofft, dass die App bald auch die Gemeinden Aesch und Birmensdorf umfasst. «Besonders Birmensdorf war ja auch bei der Gründung sehr aktiv», so Hofer.