Schlieren
Stadtpolizisten führen neu Notebooks und iPads mit sich

Die Stadtpolizei Schlieren/Urdorf wird mit Notebooks, iPads und iPhones ausgerüstet. Für die Beschaffung der notwendigen Hard- und Software hat der Stadtrat einen Kredit von 34 000 Franken bewilligt, wie er in einer Mitteilung schreibt.

Drucken
Teilen
Die Stadtpolizei Schlieren/Urdorf wird mit iPads ausgerüstet. (Symbolbild)

Die Stadtpolizei Schlieren/Urdorf wird mit iPads ausgerüstet. (Symbolbild)

Kapo Zürich

Zudem seien die – vor allem für Lizenzen – jährlich wiederkehrenden Kosten von 43 500 Franken genehmigt worden. Die Gemeinde Urdorf werde sich indirekt im Rahmen der bestehenden Finanzierung an den Kosten beteiligen, heisst es weiter. Wie der Stadtrat ausführt, ermögliche die neue Ausrüstung einen einfachen Zugriff auf IT-Systeme, die gemeinsam mit der Kantonspolizei und anderen Gemeindepolizeikorps genutzt werden können. Statt Vorfälle vor Ort auf einem Block zu notieren und später im Büro in den Computer einzugeben, könne die Rapportierung gleich am Einsatzort erfolgen. Auch könnten Personen- und Fahrzeugdaten direkt statt über den Polizeifunk abgefragt werden.

Aktuelle Nachrichten