Dietikon
«We are back»: Stadtjugendmusik ist nach einem Jahr wieder zurück

Nach einem Jahr Pause: Beim Auftritt auf dem Dietiker Kirchplatz sorgten nicht nur die Tambouren unter dem Motto «We are back» für Furore. Rund 240 begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer schauten dem Spektakel zu.

Céline Geneviève Sallustio
Drucken
Teilen
Impressionen der Stadtjugendmusik Dietikon: Das Konzert fand unter dem Motto «We are back» statt.
9 Bilder
Rund 240 Zuschauerinnen und Zuschauer sind gekommen, um an diesem Event teilzunehmen.
Das Orchester spielte auf dem Kirchplatz.
Die jungen Musikantinnen und Musikanten ernteten viel Applaus nach ihrem Konzert.
Wegen Corona ist es für die Stadtjugendmusik das erste Konzert seit langem.
Die Musikerinnen und Musiker hatten ebenso Freude an ihrem Auftritt wie das Publikum.
«Die heissen Rhythmusstücke der Tambouren sorgen immer für Furore.»
Die Leitung des Konzertes hatte Roger Küng.
Im Festzelt warteten selbstgemachte Kuchen und Getränke auf die hungrigen Besucher.

Impressionen der Stadtjugendmusik Dietikon: Das Konzert fand unter dem Motto «We are back» statt.

Roger Tomaschett

«We are back» war das Motto der Stadtjugendmusik Dietikon (SJMD), die am Sonntagnachmittag auf dem Kirchplatz spielte. Erstmals seit einem Jahr traten die Jungmusiker dieses Wochenende wieder vor Publikum auf. Nun kehrten sie mit viel Trommelwirbel zurück. SJMD-Präsidentin Pia Sigrist eröffnete das Konzert: «Die heissen Rhythmusstücke der Tambouren sorgen immer für Furore.»

Das galt auch für das gesamte Konzert: Unter der Leitung von Roger Küng lockten die jungen Musikanten rund 240 Zuschauerinnen und Zuschauer an und ernteten nach ihrem Auftritt einen tosenden Applaus. Für Trank und Speis war ebenfalls gesorgt: Die Festwirtschaft bot selbstgemachte Kuchen und diverse Getränke an.

Aktuelle Nachrichten