Durch eine enge medizinische Zusammenarbeit mit dem UniversitätsSpital Zürich (USZ) werde der neurologische Schlaganfalldienst des Spitals Limmatal unterstützt und ergänzt, wie das Spital am Freitag mitteilte.

Während Randzeiten und bei schwerwiegenden Problemen könne via Telemedizin ein Schlaganfallspezialist des Stroke Center des USZ einbezogen werden.

Dank der Leistungserweiterung könnten betroffene Patienten jederzeit ins Spital Limmattal überwiesen werden, heisst es in der Mitteilung. Angemeldet werden können Schlaganfall-Patienten über den Notfall.

Schlaganfälle sind die häufigste Ursache einer Behinderung im Erwachsenenalter und die dritthäufigste Todesursache. In der Schweiz erleiden jährlich 16'000 Menschen einen Schlaganfall. Im Einzugsgebiet des Spitals Limmattal sind es etwa 250 bis 300 pro Jahr.