Dietikon
Spektakel am Himmel: Dutzend Störche überflogen Dietikon

Ein ungewohntes, aber auch schönes Bild, das sich am Wochenende bot: Ungefähr ein Dutzend Störche überflogen am Samstagabend Dietikon.

Merken
Drucken
Teilen
Störche in Dietikon
13 Bilder
Idyllisch: Am Himmel über Dietikon.
«War schön anzusehen», sagte Gerold Guggenbuehl.
Sie liessen sich auf Kranen nieder.
Ansonsten erspähte man sie in den Lüften.
Als wäre es mit dem Pinsel gemalt.
Sie gleiteten gemächlich über die Gebäude.
Beim Stadthaus wurden sie in der Höhe gesichtet.
Auf einem Hochhaus im Westen Dietikons.
Auch die Besucher des Freilufttheatertags erblicken die Vögel in der Höhe.
An der Grenze zu Bergdietikon, ende Weinbergstrasse, haben sich dieses Wochenende circa 50 bis 60 Störche niedergelassen.
Sie pickten eifrig Würmer aus der Erde.
Annahmen zufolge waren es Jungvögel beim Aufbruch in den Süden.

Störche in Dietikon

Gerold Guggenbuehl

So stachen die grossen Vögel, die sich auf einem Kran beim Stadthaus niedergelassen hatten, am Samstagabend Besuchern des Freilufttheatertags ins Auge. Auch auf einem Hochhaus im Westen Dietikons wurde eine beachtliche Anzahl von Störchen gesichtet.

Auf einem Feld des Dietiker Landwirts Albert Triaca im Basi, sowie an der Grenze zu Bergdietikon, pickten am Sonntagmorgen etwa 50 bis 60 Störche nach Würmern. Dann flogen sie weiter.

Annahmen zufolge, versammelten sich die Jungvögel, um ihren Weg in den Süden vorzubereiten.