Seniorenräte unterstützen in vielen Limmattaler Gemeinden schon seit Jahren ältere Menschen in ganz unterschiedlichen Lebensbereichen. Sie organisieren Computerkurse, bieten kulturelle Veranstaltungen an oder vertreten die Interessen der Senioren gegenüber den Behörden. In Oberengstringen gibt es ein solches Angebot noch nicht. Das könnte sich nun ändern.

Zusammen mit der Arbeitsgruppe «Wohnen im Alter» organisiert die Altersbeauftragte der Gemeinde Oberengstringen, Kornelia Vögeli, am
20. Mai einen Informationsabend. Der Titel der Veranstaltung lautet «Wollen wir einen Seniorenrat in Oberengstringen?». Aufgekommen ist die Idee dazu innerhalb der Arbeitsgruppe. Diese wurde anlässlich der 2010 durchgeführten Zukunftskonferenz ins Leben gerufen.

«Während der Beschäftigung mit Altersfragen ist die Idee zur Gründung eines Seniorenrates aufgekommen. Auch ich stelle im Rahmen meiner Tätigkeit als Altersbeauftragte immer wieder fest, dass das Bedürfnis für einen solche Vereinigung besteht», sagt Vögeli. An der Informationsveranstaltung soll abgeklärt werden, ob ein Seniorenrat tatsächlich gewünscht ist und wer sich allenfalls dort engagieren würde. «Schön wäre, wenn sich Leute ab etwa 65 Jahren zur Verfügung stellen würden», so Vögeli. Themen, die behandelt werden könnten, gebe es genug. Neben dem Wohnen im Alter sei beispielsweise auch ein Bus zum Friedhof ein Bedürfnis der älteren Bevölkerung. «Ich kann mir aber auch vorstellen, dass der Seniorenrat Veranstaltungen organisiert, beispielsweise einen Kochkurs für pensionierte Männer», sagt Vögeli.

Damit die Besucher der Informationsveranstaltung einen Eindruck davon erhalten, wie ein Seniorenrat funktioniert, werden Gäste aus den Nachbargemeinden auftreten. So werden Nelli Schmid und Doris Bortolani vom Seniorenrat Oetwil-Geroldswil-Fahrweid über ihre Erfahrungen informieren und erklären, wie sie organisiert sind. Vom Seniorenrat Dietikon wird Elsbeth Preisig anwesend sein und Fragen beantworten.

Die Informationsveranstaltung zum Thema Seniorenrat findet am 20. Mai um 19.30 Uhr im Zentrumssaal statt.