Loslassen und die Seele baumeln lassen - das heisse Pfingstwochenende wurde bereits am Freitag eingeläutet, als die Menschen sich zahlreich an die Sonne begaben, um den warmen Abend zu geniessen. Wir haben am Flussufer der Limmat einige Impressionen und Stimmen eingefangen, um dem Sommer zu frönen.

Die biomedizinische Analytikerin aus Dietikon war mit Baby Leila, ihrer Freundin und deren zwei Kinder an der Limmat bei Dietikon anzutreffen: «Uns zieht es im Sommer vor allem ans Wasser. Wo ist eigentlich egal. Aber ich freue mich schon sehr, dass es nun endlich Sommer geworden ist, ich mag diese Jahreszeit sehr. Auch wenn heute der erste richtig warme Tag ist, sind wir mit den Kindern vorher schon oft rausgegangen - sobald der erste Sonnenstrahl da war!»

Barbara, 34, aus Dietikon

Die biomedizinische Analytikerin aus Dietikon war mit Baby Leila, ihrer Freundin und deren zwei Kinder an der Limmat bei Dietikon anzutreffen: «Uns zieht es im Sommer vor allem ans Wasser. Wo ist eigentlich egal. Aber ich freue mich schon sehr, dass es nun endlich Sommer geworden ist, ich mag diese Jahreszeit sehr. Auch wenn heute der erste richtig warme Tag ist, sind wir mit den Kindern vorher schon oft rausgegangen - sobald der erste Sonnenstrahl da war!»

Die Bankangestellte aus Würenlos schlenderte mit ihrem Baby und ihrer Schwiegermutter durch den Sommerabend: «Ich bin total froh, dass nun endlich der Sommer gekommen ist. Ich mag das warme Wetter sehr. Oft gehe ich dann gerne an den Zürichsee oder hier an die Limmat.»

Miriam, 35, aus Würenlos

Die Bankangestellte aus Würenlos schlenderte mit ihrem Baby und ihrer Schwiegermutter durch den Sommerabend: «Ich bin total froh, dass nun endlich der Sommer gekommen ist. Ich mag das warme Wetter sehr. Oft gehe ich dann gerne an den Zürichsee oder hier an die Limmat.»

Die beiden Schüler aus Dietikon sind happy: «Ich bin sehr froh, dass es nun Sommer ist. Jetzt kann man an den See in Zürich oder hier in Dietikon in ein Café sitzen. An der Limmat ist es auch sehr schön», so Pablo. Und Eduard ergänzt: «Ich finde das warme Wetter auch total super, es war ja lange genug kalt dieses Jahr.»

Eduard und Pablo, beide 16, aus Dietikon

Die beiden Schüler aus Dietikon sind happy: «Ich bin sehr froh, dass es nun Sommer ist. Jetzt kann man an den See in Zürich oder hier in Dietikon in ein Café sitzen. An der Limmat ist es auch sehr schön», so Pablo. Und Eduard ergänzt: «Ich finde das warme Wetter auch total super, es war ja lange genug kalt dieses Jahr.»

Josephine, die den Spitznamen «Pin» trägt, studiert Mathematik an der ETH. Da kommt der Sommer gerade recht: «Natürlich mag ich den Sommer. Ich mag Tage wie diese. Da kann ich am Wasser liegen, relaxen und schön braun werden. In Dietikon kenne ich mich noch nicht so gut aus, aber ich mag diesen Platz hier am Wasser und das Hallenbad finde ich auch gut. Dort gibt es einen tollen Aussenbereich.»

Josephine, 22, aus Holland

Josephine, die den Spitznamen «Pin» trägt, studiert Mathematik an der ETH. Da kommt der Sommer gerade recht: «Natürlich mag ich den Sommer. Ich mag Tage wie diese. Da kann ich am Wasser liegen, relaxen und schön braun werden. In Dietikon kenne ich mich noch nicht so gut aus, aber ich mag diesen Platz hier am Wasser und das Hallenbad finde ich auch gut. Dort gibt es einen tollen Aussenbereich.»

Der Elektromonteur probiert es mit Gemütlichkeit: «Ich bin gerade viel mit dem Zug unterwegs und geniesse nun den schönen Tag hier in Dietikon. Ich kam heute Morgen wegen einem Job hierher und hatte dann noch Zeit, mir die Stadt anzusehen. Es ist wirklich schön hier! Ich habe auch gehört, der Park bei der Limmat soll toll sein, aber ich bin noch nicht dazugekommen, um dahin zu gehen.»

Ivan, 40, aus Oberentfelden

Der Elektromonteur probiert es mit Gemütlichkeit: «Ich bin gerade viel mit dem Zug unterwegs und geniesse nun den schönen Tag hier in Dietikon. Ich kam heute Morgen wegen einem Job hierher und hatte dann noch Zeit, mir die Stadt anzusehen. Es ist wirklich schön hier! Ich habe auch gehört, der Park bei der Limmat soll toll sein, aber ich bin noch nicht dazugekommen, um dahin zu gehen.»

Der Mitarbeiter im Restaurant «Persische Spezialitäten» fühlt sich pudelwohl: «Ich liebe das warme Wetter. Ich komme selbst aus dem Süden und bin mir das gewohnt. Wo ich das warme Wetter geniessen kann, ist mir eigentlich egal. Entweder einfach draussen sitzen oder hier an die Limmat gehen. Hauptsache Sommer!»

Ali, 37, aus Zürich

Der Mitarbeiter im Restaurant «Persische Spezialitäten» fühlt sich pudelwohl: «Ich liebe das warme Wetter. Ich komme selbst aus dem Süden und bin mir das gewohnt. Wo ich das warme Wetter geniessen kann, ist mir eigentlich egal. Entweder einfach draussen sitzen oder hier an die Limmat gehen. Hauptsache Sommer!»

Was unternehmen Sie an diesen heissen Tagen? Und wie bewahren Sie bei den warmen Temperaturen einen kühlen Kopf? Schicken Sie uns Ihre Schnappschüsse an online@azmedien.ch.