Dietikon
So könnte der Rapidplatz im Dietiker Limmatfeld dereinst aussehen

Der Samichlaus grüsst von der Parkbank, das Rentier, das seinen Schlitten zieht, hat schliesslich auch einmal eine Pause verdient. Links und rechts daneben spielen Kinder, teilweise auf Schlittschuhen und im Eisbärenkostüm, im Neuschnee.

Merken
Drucken
Teilen
Modell des Rapidplatzes.

Modell des Rapidplatzes.

Limmattaler Zeitung

Ein Paar, in kurzärmliger bayrischer Tracht, posiert, als ob es gleich mit einem Paarlauf beginnen wolle, während rechter Hand auf Oldtimer-Bussen überdimensionale Weihnachtsgeschenke herumgefahren werden - und das ganze Spektakel wird dominiert von einem geschmückten Riesen-Weihnachtsbaum und umhüllt vom warmen Glanz der Weihnachtsbeleuchtung, die an die gute alte Beleuchtung an der Zürcher Bahnhofstrasse erinnert. Die Visualisierer des Limmatfelds haben für ein Adventsbild vom Rapidplatz aus dem Vollen geschöpft und ein richtiges Weihnachtswunderland kreiert; immer wieder gibt es etwas Neues zu sehen, Neues zu entdecken. Allerdings: Es ist nicht zu erwarten, dass die Realität dieser Vorstellung nach der Fertigstellung des Platzes hundertprozentig entsprechen wird. Fest steht aber, dass im Limmatfeld mit dem Rapidplatz eine grosse Fläche entsteht, die vielfältig genutzt werden kann. Flankiert von den im Bau befindlichen Westhöfen und dem Lindenhof (das Gebäude links) sowie dem Weissdornhof (2.Gebäude links, geplanter Baustart im Juni 2011) auf der einen, dem Zedernhof (rechts, im Bau) und dem Zypressenhof (Baustart für Oktober 2011 vorgesehen) auf der anderen Seite ergibt sich für den Rapidplatz mit einer Fläche von 6000Quadratmetern frühestens an Weihnachten 2013 die erste Chance, möglichst nahe an die hier dargestellte Form heranzukommen. (mke)