Dietikon

Sie sägen, bohren und kleistern — Kinder konnten sich kreativ austoben

Am Mittwoch können sich Kinder im Werkatelier der Dietiker Freizeitanlage Chrüzacher kreativ austoben.

Am Mittwoch herrschte emsiges Treiben im Werkatelier der Dietiker Freizeitanlage Chrüzacher. Zirka zehn Kinder liessen ihrer Kreativität freien Lauf. «Ich habe immer etwas vorbereitet. Die Kinder können aber selbstständig entscheiden, was sie machen wollen», sagt Barbara Käser, Mitarbeiterin im Kursbereich im Chrüzacher. Es liegen ovale Spiegel und kleine Glasflaschen bereit. Die Spiegel werden mit Sperrholzplatten und Gips verziert, die Glasflaschen ebenfalls mit Gips und kleinen Perlen zu Blumenvasen umgestaltet. Die Kinder können auch eigene Ideen einbringen und sich bei den unzähligen Kisten bedienen, in denen die unterschiedlichsten Bastelmaterialien zu finden sind.

Leonie hat sich entschieden, eine Vase zu basteln. Sorgfältig tunkt sie die Gipsstreifen ins Wasser und verteilt sie auf dem Fläschchen. «Es macht mir jedes Mal Spass. Ich werke gern», sagt sie. Die bunten Perlen, mit denen sie die Vase verziert, bleiben an der klebrigen Gipsschicht haften. Während die Vase trocknet, widmet sich Leonie gleich dem nächsten Projekt: Aus Eierschachteln und Ping-Pong-Bällen fertigt sie ein Kükennest. Nebenan arbeitet Fynn an einem Bilderrahmen. Zuerst rattert eine Bohrmaschine. Danach schneidet Fynn, unterstützt von Käser, ein rechteckiges Loch in eine Holzplatte.

Ausserhalb der Ferien können die Kinder jeden Mittwoch ab 14 Uhr zum Basteln ins Chrüzacher kommen. Kinder unter sieben Jahren müssen in Begleitung Erwachsener sein. Eine Teilnahme kostet sieben Franken. Am Mittwoch konnten sich die Kinder nach getaner Arbeit zudem mit Spaghetti an verschiedenen Saucen stärken. Denn jeweils am letzten Mittwoch eines Monats findet im Chrüzi-Kafi die Spaghettata statt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1