Schwingen
Glatt- und Limmattaler Schwinger mit neuem Technischen Leiter

Die Generalversammlung wählte den Wettswiler Bruno Auf der Maur zum Nachfolger von Daniel Wettstein.

Bruno Auf der Maur
Drucken
Teilen
Per Handschlag: Bruno Auf der Maur (links) übernimmt das Amt des Technischen Leiters von Daniel Wettstein.

Per Handschlag: Bruno Auf der Maur (links) übernimmt das Amt des Technischen Leiters von Daniel Wettstein.

zvg

Die als 3G-Anlass durchgeführte Generalversammlung des Schwingklubs Glatt- und Limmattal wurde von Präsident Jules Gassmann souverän geleitet. In seinem ersten Präsidialjahr konnte der neue Mann an der Spitze des Traditionsklubs schon einiges bewegen. Insbesondere strich Gassmann in seinem ausführlichen Jahresbericht die Aufnahme des regulären Schwingbetriebes nach der langen coronabedingten Pause heraus. Auch im technischen Bereich lief im vergangenen Vereinsjahr einiges. Der Leiter der Nachwuchsschwinger, Luca Pallaoro, verkündete, dass die stetigen Auftritte an Schulen und Sportanlässen Früchte tragen und neue Jungschwinger den Weg in das Trainingslokal in Schlieren gefunden haben.

Wechsel an der Spitze und Ehrungen

Bei den Aktivschwingern war der erste Kranzgewinn des Technischen Leiters Daniel Wettstein ein Highlight der vergangenen Saison. Allerdings gab der aktuelle Leader des Schwingklubs Glatt- und Limmattal aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt aus dem Vorstand bekannt. Die Versammlung wählte den Wettswiler Bruno Auf der Maur einstimmig in dieses wichtige Amt. Das langjährige Vorstandsmitglied wird neben der Trainerfunktion wie bisher auch die Medienarbeit und die Klubzeitschrift verantworten. Die restlichen Vorstandsmitglieder Jules Gassmann (Präsident), Esther Pallaoro (Inserateverwalterin), Benjamin Bühler (Kassier), Patrik Zemp (Mitgliederkassier), Luca Pallaoro (Techn. Leiter Nachwuchsschwinger), Sebastian Wendelspiess (Aktuar) und Matthias Rubi (Materialverwalter) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Auf die Freundschaft: Jules Gassmann (rechts), der aktuelle Präsident des SK Glatt- und Limmattal, verabschiedet seinen Vorgänger Stefan Tresch.

Auf die Freundschaft: Jules Gassmann (rechts), der aktuelle Präsident des SK Glatt- und Limmattal, verabschiedet seinen Vorgänger Stefan Tresch.

zvg

Nachdem die letzte Generalversammlung in schriftlicher Form durchgeführt werden musste, konnte der ehemalige Präsident Stefan Tresch aus Schlieren gebührend verabschiedet werden. Der aktuelle Präsident übergab Tresch für seine grosse Arbeit im Klub und für den Schwingsport im Allgemeinen ein Präsent.

Aktuelle Nachrichten