Weiningen/Urdorf 

Schweizermeisterschaften: Eine Silbermedaille tröstet über zwei vierte Plätze hinweg

Nathalie Schneider vom TV Urdorf.

Nathalie Schneider vom TV Urdorf.

An den Schweizermeisterschaften der Frauen und den Gerätefinals hatten die Limmattaler Turnvereine Pech.

Als ihr die Silbermedaille umgehängt wurde, war die Weininger Turnerin Alessia Romanelli überglücklich. An den Manschafts-Schweizermeisterschaften in Appenzell holten Romanelli und vier Kolleginnen in der Kategorie 7 den zweiten Platz für den Kanton Zürich, wie Jiva Schneider von der Geräteriege Urdorf in einer Mitteilung schreibt. Es war ein versöhnliches Ende für die Limmattaler Turnerinnen und Turner, die zuvor gleich zweimal knapp am Podest vorbeischrammten. Bei den Damen (Ü22) erreichte das Team Zürich mit den Urdorferinnen Nathalie Schneider und Maya Keller den undankbaren vierten Platz. Dies, nachdem bereits im vergangenen Jahr nur 0,05 Punkte zum Podest fehlten. Trotzdem waren die Urdorferinnen mit ihren Leistungen sehr zufrieden und freuten sich über die Unterstützung der vielen angereisten Zürcher Fans.

Eine Woche zuvor verpasste Mika Hodel in Gland am Genfersee in der Kategorie 7 am Reck die Bronzemedaille knapp. Obwohl er eine hervorragende Übung turnte, fehlten ihm als Vierter am Ende 0,05 Punkte zum Podest. Am gleichen Wochenende holten Nathalie Schneider und Alessia Romanelli bei den Einzel-Schweizermeisterschaften eine Auszeichnung. Schneider wurde bei den Damen 17., Romanelli (K7) landete auf Rang 27. (liz)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1