Schlieren
Schulweg ist für Stadtrat sicher genug

Eine Petition fordert, dass die Fahrtrichtung auf der Zwiegartenstrasse rund um das Schulhaus Grabenstrasse geändert wird. Die Sicherheit der Schüler sei gewährleistet, argumentiert der Stadtrat dagegen.

Drucken
Teilen
Schulweg ist für Stadtrat sicher genug. (Symbolbild)

Schulweg ist für Stadtrat sicher genug. (Symbolbild)

azr

Die Ziele einer Petition, die um das Schulhaus Grabenstrasse die Sicherheit der Schulkinder gewährleisten und den Schleichverkehr verhindern will, hält der Schlieremer Stadtrat bereits für weitgehend erfüllt. Darum hält er den Vorschlag der 31 Unterzeichnenden, die Fahrtrichtung auf dem Einbahnstück der Zwiegartenstrasse zwischen dem Brunnackersteig und der Schulstrasse umzukehren, für unnötig. Weil ihnen die Linkskurve in dem Teilstück als zu unübersichtlich und darum gefährlich erschien, wandten sich die Petitionäre im Juli an die Stadt.

Im Sommer 2014 war die Signalisation «Verbot für Motorwagen und Motorräder» auf dem Teilstück zwischen dem Brunnackersteig und der Schulstrasse entfernt worden, weil diese noch aus der Zeit vor den Tempo-30-Zonen stammte. Mittlerweile gilt rund um alle Schlieremer Schulhäuser Tempo 30, so auch an besagtem Abschnitt der Zwiegartenstrasse. Damit seien «sehr positive Erfahrungen betreffend die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler» gemacht worden, wie der Stadtrat in seiner Antwort schreibt.

Die letzte Tempomessung beim Einbahnstück der Zwiegartenstrasse im August und September dieses Jahres habe ergeben, dass sich die Mehrheit der Autofahrer an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält. Von 3582 gemessenen Fahrzeugen fuhren 85 Prozent zwischen 10 und 31 Kilometer pro Stunde, die gemessene Höchstgeschwindigkeit betrug 43 Kilometer pro Stunde. Weil sich die Tempoüberschreitungen im Rahmen halten, seien derzeit keine baulichen Massnahmen zur Verlangsamung des Verkehrs nötig, findet der Stadtrat. Ausserdem beurteilt er die Strasse im Grossen und Ganzen als übersichtlich.

Auch aus Sicht der Schulleiterinnen der Schulhäuser Grabenstrasse und Schulstrasse habe sich die Situation seit der Änderung der Signalisation kaum verändert, wie der Stadtrat in seiner Antwort schreibt. Sie gingen daher davon aus, dass keine erhöhte Gefahr für die Schüler bestehe. Weder vonseiten der Eltern noch vonseiten der Lehrpersonen oder der Schüler selber lägen den Schulleiterinnen anderslautende Rückmeldungen vor. Auch sei ihnen aufgefallen, dass der betreffende Abschnitt der Zwiegartenstrasse auffallend wenig von Schleichverkehr betroffen sei.

In der Antwort des Stadtrats nimm auch die Stadtpolizei Schlieren Stellung. Zu den Stosszeiten ist die Uitikonerstrasse in Richtung Zürcherstrasse laut der Polizei überlastet. Bei einer Änderung der Fahrtrichtung müssten sämtliche Fahrzeuge in die Uitikonerstrasse einbiegen. Diese zusätzliche Verkehrsbelastung sei zu verhindern. Ausserdem vermutet die Polizei laut Stadtrat, dass zur Durchsetzung des Einbahnverkehrs zusätzliche Kontrollen nötig sein könnten. (huz)