Dietikon

Schüler trainieren für die Medaille am Silvesterlauf

Bettina Hofs sechste Klasse läuft bald gemeinsam durch Zürichs Altstadt. Beim Zürcher Silvesterlauf wollen die Kinder gut abschneiden. Er ist zum alljährlichen Event geworden und alle freuen sich schon jetzt.

Das eine Bein rechtwinklig aufgestellt und das andere gestreckt nach hinten, warten die Sechstklässler von Bettina Hofs Klasse auf das Startsignal. «Auf die Plätze», ruft die Lehrerin und die Schüler spannen ihre Muskeln an. Auf «Fertig, los!» spicken die Kieselsteine unter den Laufschuhen der Kinder nur noch so davon und die Schüler sprinten los. Ausgestattet mit einer Stoppuhr, begeben sie sich auf einen zehnminütigen Ausdauerlauf durch den Dietiker Wald.

Bettina Hofs Klasse trainiert für den Zürcher Silvesterlauf.

Bettina Hofs Klasse trainiert für den Zürcher Silvesterlauf.

Die Klasse des Schulhauses Wolfsmatt trainiert für den Zürcher Silvesterlauf. In gut vier Wochen werden die Schüler beim Zürcher Stadthaus starten und auf einer 1,4 Kilometer langen Strecke durch die Altstadt ihr Bestes geben. Hofs Klasse hat sich als eine der ersten 100 Schulklassen angemeldet und startet deshalb gratis.

«Seit September trainieren wir jede Woche», sagt Hof. Wann immer das Wetter mitspiele, laufe die Klasse draussen. «Im Wald trainieren wir vor allem die Ausdauer. An der Limmat, wo es flacher ist, können die Kinder den Schnelllauf üben», so Hof. Wenn es regnet, trainieren die Kinder in der Halle und machen verschiedene Laufspiele. Es sei wichtig, das Training möglichst abwechslungsreich zu gestalten. «Gerade spielerische Elemente bieten sich an, um die Kinder zu motivieren», so Hof.

Die Kinder trainieren ohne Druck

Für die Klasse ist der Zürcher Silvesterlauf zum alljährlichen Event geworden, auf den sie sich jedes Mal besonders freuen. Das sei nicht zuletzt deshalb so, weil die Kinder ohne Druck trainieren können, so Hof. Zudem fördere es den Klassengeist, gemeinsam an einem solchen Event dabei zu sein.

Das findet auch die 12-jährige Giulia: «Es ist ein schönes Gefühl, zusammen im Ziel angekommen und stolz auf seine Leistung zu sein.» Ansporn für einen guten Lauf ist für die Kinder aber auch die Medaille, die sie alle erhalten. Gerade für Kinder, die sonst nicht sportlich aktiv sind, sei es schön, wenn sie auch einmal eine Medaille gewinnen, sagt Hof.

Schüler laufen auch in der Freizeit

Die Lehrerin, die selbst gerne laufen geht, freut es zu sehen, dass die Sechstklässler auch in ihrer Freizeit regelmässig trainieren. Die elfjährige Rebecca geht am liebsten mit Freundinnen aus der Klasse joggen. «So macht es am meisten Spass», sagt sie.

Eine gewisse Grundausdauer zu haben sei auch im Kindesalter wichtig, sagt Hof. Sie hofft, dass die Teilnahme ihrer Klasse am Silvesterlauf auch andere Schulklassen dazu anspornt, nächstes Jahr in Zürich zu starten.

Der Silvesterlauf findet am 16. Dezember 2012 in Zürich statt. Anmeldeschluss ist der 9. Dezember.

Meistgesehen

Artboard 1