Dietikon
Schon wieder Person auf Fussgängerstreifen schwer verletzt

Am frühen Morgen wurde eine junge Frau gestern auf der Dietiker Heimstrasse von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Wie die Kantonspolizei auf der Unfallstelle zu Protokoll gab, wurde die Frau mit Verletzungen an Kopf und Beinen hospitalisiert

Drucken
Teilen
Das Unfallauto in Dietikon

Das Unfallauto in Dietikon

Limmattaler Zeitung

Laut dem Mediencommuniqué der Kantonspolizei handelt es sich beim Fahrer um einen 62-jährigen Mann, der um 6.40 Uhr mit seinem Wagen auf der Heimstrasse Richtung Zürich unterwegs war. Auf Höhe der Liegenschaft Nr. 41 übersah er im Bereich des Fussgängerstreifens die 18-jährige Frau, die die Fahrbahn überqueren wollte. Sie wurde von der Front des Autos erfasst und mehrere Meter weggeschleudert. Nach dem Unfall wurde die Heimstrasse gesperrt. Der Verkehr musste danach durch die Feuerwehr Dietikon örtlich umgeleitet werden.

Unfallserie auf Fussgängerstreifen

Der Unfall ist einer von insgesamt sechs, bei denen seit Dienstagabend auf Fussgängerstreifen in der Schweiz mindestens fünf Fussgänger verletzt worden. Am schwersten verletzte sich am Dienstagabend ein 18- Jähriger in Rekingen AG. Er wurde weggeschleudert und erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma.

Das Unfallauto von vorne

Das Unfallauto von vorne

Limmattaler Zeitung

Weniger schwer verletzt wurden drei weiter Fussgänger davon - alle überquerten die Strasse auf Fussgängerstreifen. In Flawil SG wurde eine 69-jährige am Dienstagnachmittag von einem Roller angefahren. In Wattwil SG rammte am frühen Dienstagabend ein Auto eine 30- Jährige. Dasselbe Schicksal erlitt am gestern Morgen eine 45-Jährige in Winterthur sowie gestern Morgen eine weitere Frau in Herisau. Diese vier Opfer mussten ebenfalls alle ins Spital gebracht werden. (BHI/SDA)