Schlieren
Schlierens Poststellennetz ist dicht genug

Die Post erachtet einen Ausbau des städtischen Poststellenangebots als unnötig.«Im Gebiet von Schlieren ist das Poststellennetz aus Sicht der Post CH AG sehr dicht»,heisst es in der Antwort des Stadtrats auf ein Postulat von Gemeinderat Jürg Naumann.

Sophie Rüesch
Drucken
Teilen
Postfiliale in Schlieren

Postfiliale in Schlieren

Limmattaler Zeitung

Dieser verlangte von der Exekutive die Prüfung einer zweiten Poststelle oder «mindestens» eines Drive-Through-Schalters. Nach einer Besprechung im August lehnte die Post Anfangs Dezember die Ausweitung ihres Verkaufsnetzes in Schlieren definitiv ab.

Von einem erweiterten Angebot erhoffte sich Naumann das Ende von langen Wartezeiten auf der aktuell einzigen Schlieremer Poststelle an der Freiestrasse 1. Die Wartezeiten, wie die Post mittels Erhebungen aus den Jahren 2012 und 2013 belegt, bewegen sich in Schlieren jedoch im schweizweiten Mittel. Über ein Drittel der Kunden würden innerhalb von maximal drei Minuten bedient; über zehn Minuten lang müssten nur gerade 3,3 Prozent warten, bis einer der fünf offenen Schalter frei wird.

Sinkende Auftragszahlen

Zudem schlagen sich die steigenden Bevölkerungszahlen nicht in der Nutzungsfrequenz der Poststelle nieder. So seien Einzahlungen sowie die Aufgabe von Briefen und Paketen in den letzten drei Jahren um zwischen 6 und 17 Prozent zurückgegangen. Einzig das Abholen avisierter Postsendungen ist um 7 Prozent gestiegen.

Auch Naumanns Argument, dass Geschäftskunden seit der Schliessung der Poststelle Mülligen mit ihren Grossaufträgen die Schalter an der Freiestrasse verstopfen, lassen Stadt und Post nicht gelten: Ein Geschäftskundenschalter stehe im Briefzentrum Zürich Mülligen immer noch zur Verfügung, so der Stadtrat.

Mit weiteren Poststellen in Dietikon, Altstetten, Urdorf und Unterengstringen befänden sich ausserdem genug alternative Standorte in erreichbarer Distanz zu Schlieren, findet die Post. Sollte sich der Poststellenbedarf, insbesondere im Zusammenhang mit der Gebietsentwicklung Schlieren West, in Zukunft verändern, könne die Post aber rasch reagieren, versichert der Stadtrat.