Schlieren
Die Schlieremer Chilbi ist zurück: Sie begeistert nicht nur die Sinne, sondern hat noch viel mehr zu bieten

Drei Jahre lang haben Gross und Klein auf diesen Tag gewartet. Seit Freitagabend ist die Chilbi wieder auf der Pischte 52 in Schlieren. Der Traditionsanlass lockt mit seinen Attraktionen, Marktständen und kulinarischen Angeboten Hunderte an.

Soraya Sägesser
Drucken
Der Spiderman hat den Blick auf die Schlieremer Chilbi.

Der Spiderman hat den Blick auf die Schlieremer Chilbi.

Soraya Sägesser

Gekreische der glücklichen ­Kinder für die Ohren, Lichterspiel für die Augen, Glühweingeschmack für die Nase: Die Schlieremer Chilbi ist nach drei Jahren zurück und nimmt gleich alle Sinne in Anspruch. Zuletzt fand der Traditionsanlass im Herbst 2019 statt. Die beiden letztjährigen Durchführungen mussten aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden.

Umso erfreuter sind die Besucherinnen und Besucher, dass der Traditionsanlass seit Freitagabend wieder die alte Badenerstrasse zum Leben erweckt. Auf der rund 8500 Quadratmeter grossen Pischte 52 gibt es einiges zu sehen, zu riechen und zu hören.

Chilbi-Kulinarik auf und neben der Strasse

Während auf der Pischte 52 eine Riesenrad-Fahrt nach der anderen gebucht wird, ­Rosen geschossen und beim Chilbimarkt die ersten Weihnachtsgeschenke gekauft werden, ist im Stürmeierhuus der Geschmackssinn gefragt. Dort wird zum 34. Mal die ­Metzgete des Männerchors durchgeführt. Am Freitagabend war bereits der Auftakt – am Samstag geht es mit dem traditionellen Menü weiter.

Auch auf dem Chilbi-Areal kommt die Verpflegung nicht zu kurz. Mit Zuckerwatte, Hotdog, ­Piadina oder Donuts können sich Gross und Klein noch bis am Montagabend ver­köstigen und ihrem Geschmacksinn freien Lauf ­lassen.