Schlieren
Schlieren budgetiert für kommendes Jahr eine schwarze Null

Die Limmattaler Stadt Schlieren budgetiert für 2016 eine schwarze Null: Der Voranschlag weist einen kleinen Überschuss von knapp 170'000 Franken auf. Der Stadtrat beantragt, den Steuerfuss unverändert bei 114 Prozent zu lassen.

Merken
Drucken
Teilen
Schlieren präsentiert 2016 eine schwarze Null.

Schlieren präsentiert 2016 eine schwarze Null.

Limmattaler Zeitung

Bei Gesamterträgen von rund 160,542 Millionen Franken und Gesamtaufwendungen von knapp 160,374 Millionen resultiert ein Plus von 168'600 Franken, wie es in einer Mitteilung der Stadt vom Freitag heisst. Der Überschuss wird dem zweckfreien Eigenkapital zugeschlagen.

Der erwartete Steuerertrag liegt mit 41,4 Millionen Franken um 5 Millionen höher als im Budget des laufenden Jahres. Die Nettoinvestitionen im Verwaltungsvermögen belaufen sich auf rund 47 Millionen. Der Selbstfinanzierungsgrad liegt bei 16 Prozent.